Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Beratungsstellen

Familienberatungsstellen

Sozialarbeiterinnen/Sozialarbeiter, Psychologinnen/Psychologen sowie Juristinnen/Juristen stehen für eine anonyme Beratung bei den Familienberatungsstellen zur Verfügung.

"Erste anwaltliche Auskunft"

In jedem Bundesland ist von der zuständigen Rechtsanwaltskammer eine "Erste anwaltliche Auskunft" eingerichtet, bei der kostenlos eine Erstberatung erteilt wird. Beratungsort und -zeit können Sie telefonisch bei den einzelnen Rechtsanwaltskammern erfragen.

Amtstage der Bezirksgerichte

Grundsätzlich wird jeden Dienstag bei den Bezirksgerichten ein so genannter Amtstag abgehalten. Die dafür vorgesehenen Amtsstunden können Sie bei Ihrem zuständigen Wohnsitzgericht erfragen. Im Rahmen des Amtstages werden

  • einfache Rechtsauskünfte aufgrund eines aktuellen Rechtsschutzbedürfnisses zu potenziell möglichen Gerichtsverfahren erteilt und
  • mündliche Anträge, Klagen und Erklärungen, für die die Gerichte zuständig sind, entgegengenommen.
  • Rechtmittel können dagegen nicht zu Protokoll gegeben werden.

Sozialversicherungsträger

Die Sozialversicherungsträger erteilen Auskünfte über kranken- und pensionsversicherungsrechtliche Auswirkungen einer Scheidung. Durch die Bekanntgabe der Scheidung beim Krankenversicherungsträger wird gewährleistet, dass eine Ehepartnerin/ein Ehepartner, die/der durch die Scheidung seinen Krankenschutz verliert, ein eigenständiges Versicherungsverhältnis eingehen kann.

Kinder- und Jugendhilfeträger

Mit Fragen zu Unterhalt für Kinder, Obsorge, Kontaktrecht (früher Besuchsrecht genannt) oder Hilfe bei Erziehungsproblemen wenden Sie sich an den zuständigen Kinder- und Jugendhilfeträger, früher Jugendwohlfahrtsträger (Jugendamt) genannt.

Psychologische Scheidungsberatung

In Wien helfen speziell ausgebildete Psychologinnen/Psychologen in Scheidungsfragen, Mediation und Konfliktregelung (Psychologische Beratungsstellen für Scheidungsfragen der Stadt Wien).

Beratung bei einvernehmlichen Scheidungen

Seit 1. Februar 2013 sind die Parteien einer einvernehmlichen Scheidung verpflichtet, wenn sie minderjährige Kinder haben, dem Gericht vor Abschluss oder Vorlage einer Regelung der Scheidungsfolgen zu bescheinigen, dass sie sich über die spezifischen aus der Scheidung resultierenden Bedürfnisse ihrer minderjährigen Kinder bei einer geeigneten Person oder Einrichtung haben beraten lassen. Eine Liste aller derzeit anerkannter Beraterinnen/Berater samt näherer Informationen zur Anmeldung finden sich auf den Seiten des Bundesministeriums für Familien und Jugend.  

HINWEIS
Links und Adressen für Alleinerziehende finden sich im Kapitel "Alleinerziehung" auf HELP.gv.at.
Stand: 01.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Justiz

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!