Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Externer Pflichtschulabschluss

Jugendliche ab 16 Jahren und Erwachsene, die den Pflichtschulabschluss nicht im Rahmen des üblichen Schulbesuchs erlangt haben, können diesen seit 1. September 2012 kostenlos und altersgerecht in Form einer Externistenprüfung an den Neuen Mittelschulen nachholen.

Der positive Abschluss der 8. Schulstufe ermöglicht den Zugang zu berufsbildenden mittleren Schulen, allgemein bildenden sowie berufsbildenden höheren Schulen und verbessert die Chancen auf einen Lehrvertrag. Für die Nostrifizierung eines ausländischen Schulabschlusses kann die Wiederholung einzelner Prüfungen notwendig sein. Mit erfolgreichem Abschluss der Pflichtschulabschluss-Prüfung werden die mit erfolgreichem Abschluss der 8. Schulstufe verbundenen Berechtigungen erlangt.

Deutsch, Englisch, Mathematik und Berufsorientierung sind die vier verpflichtenden Prüfungsgebiete. In Deutsch, Englisch und Mathematik kann die Prüfungskandidatin/der Prüfungskandidat jeweils zwischen einer einstündigen schriftlichen und einer mündlichen Prüfung wählen. In Berufsorientierung muss die Prüfungskandidatin/der Prüfungskandidat der Prüfungskommission ein Portfolio vorlegen und dieses mündlich präsentieren.

Zusätzlich zu den vier verpflichtenden Prüfungsgebieten, müssen aus vier Wahlprüfungsgebieten (Kreativität und Gestaltung, Gesundheit und Soziales, Natur und Technik sowie eine weitere Sprache) zwei Prüfungen abgelegt werden. Die Prüfungskandidatin/der Prüfungskandidat kann zwischen einer einstündigen schriftlichen, einer mündlichen Prüfung und einer Projektarbeit (einschließlich deren mündlicher Präsentation und Diskussion) wählen.

Die Prüfungen können alle auf einmal oder zeitlich getrennt voneinander abgelegt werden. Nicht oder mit "Nicht genügend" beurteilte Teilprüfungen können nach Ablauf von einem Monat, höchstens aber drei Mal wiederholt werden. Maßstab für die Beurteilung bzw. Bewertung sind die Anforderungen der Neuen Mittelschule.

HINWEIS

Werden bereits vor der Pflichtschulabschluss-Prüfung Kurse bei einer behördlich anerkannten Bildungseinrichtung mit einer Abschlussprüfung abgeschlossen, wird dieses Zeugnis anerkannt und die entsprechende Teilprüfung muss nicht mehr abgelegt werden. Das gleiche gilt, wenn ein Fach bereits in der 8. Schulstufe positiv abgeschlossen wurde.

Grundsätzlich baut die externe Pflichtschulabschluss-Prüfung auf dem Eigenstudium auf. Allerdings bieten Erwachsenenbildungseinrichtungen und Schulen behördlich anerkannte Lehrgänge zur Vorbereitung auf die Pflichtschulabschluss-Prüfung an. Im Anschluss an einen anerkannten Lehrgang kann eine Prüfung absolviert werden, die als Teilprüfung der Pflichtschulabschluss-Prüfung angerechnet wird.

Informationen zu Aus- und Weiterbildungseinrichtungen finden sich auf HELP.gv.at.

Rechtsgrundlagen

Stand: 01.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!