Außergewöhnliche Belastungen bei der Einkommensteuer

Wenn Sie oder Ihre Partnerin/Ihr Partner für ein Kind mit Behinderungen, für das Sie oder die Partnerin/der Partner weder

erhalten, jedoch den Kinderabsetzbetrag beanspruchen, steht Ihnen je nach Grad der Behinderung ein pauschalierter Freibetrag zu.

ACHTUNG
Anstelle dieses Pauschalbetrags können aber auch die tatsächlichen Aufwendungen bei der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden.
HINWEIS
Wenn Sie pflegebedingte Geldleistungen (Pflegegeld) erhalten, werden diese auf Ihre Aufwendungen angerechnet.
Stand: 01.01.2017
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Finanzen
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: