Begünstigte Weiterversicherung in der Pensionsversicherung

Allgemeine Informationen

Sie haben die Möglichkeit der begünstigten Weiterversicherung in der Pensionsversicherung, wenn Sie sich ausschließlich der Pflege Ihres Kindes mit Behinderungen widmen.

Bei einer Erwerbstätigkeit, die der Pflichtversicherung in der Pensionsversicherung (über der Geringfügigkeitsgrenze von 425,70 Euro pro Monat) unterliegt, erwirbt man ohne persönliches Zutun Versicherungsmonate. Die Weiterversicherung hingegen ermöglicht den Erwerb von Versicherungsmonaten auf freiwilliger Basis.

Voraussetzungen

  • Anspruch auf Pflegegeld der Stufen 3 bis 7
  • Pflege in häuslicher Umgebung
  • Das Ausscheiden aus der Pflichtversicherung oder aus der kostenlosen Selbstversicherung wegen Pflege Ihres behinderten Kindes
  • Bei Ausscheiden aus der Pflichtversicherung müssen folgende Versicherungszeiten vorliegen:
    • 60 Versicherungsmonate oder
    • 12 Versicherungsmonate innerhalb der letzten 24 Monate oder
    • Drei Versicherungsmonate jährlich innerhalb der letzten fünf Jahre

Der Beitragssatz für die Weiterversicherung beträgt 22,8 Prozent der Beitragsgrundlage. Die Begünstigung besteht darin, dass der Bund die Beiträge zur Gänze übernimmt.

Zuständige Stelle

Der Pensionsversicherungsträger, bei dem Sie zuletzt versichert waren

Zusätzliche Informationen

Ausführliche Informationen zur sozialversicherungsrechtlichen Absicherung pflegender Angehöriger und zur Erstreckung der Rahmenfrist finden sich im Kapitel "Versicherungsmöglichkeiten" ebenfalls auf HELP.gv.at.

Rechtsgrundlagen

Das jeweilige Pensionsversicherungsgesetz Ihres zuständigen Pensionsversicherungsträgers (z.B. ASVG, GSVG, BSVG)

Zum Formular

Pensionsversicherung – Weiter(Selbst)versicherung für Pflege eines Kindes mit Behinderungen

Stand: 01.01.2017
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: