Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Bewerbungsschreiben bzw. Motivationsschreiben für Jobs

Allgemeines zum Bewerbungsschreiben bzw. Motivationsschreiben für Jobs

Das Bewerbungsschreiben (auch Motivationsschreiben genannt) ist die erste Kontaktaufnahme mit einem Unternehmen. Aus diesem Grund sind der inhaltliche Aufbau und die Form dieses Schreibens besonders wichtig. Ziel ist es, den Eindruck zu vermitteln, eine gute Wahl für die angebotene Stelle zu sein, um zu einem persönlichen Gespräch eingeladen zu werden.

Es gibt bestimmte "Grundregeln", an die sich die meisten Bewerberinnen/Bewerber beim Verfassen eines Bewerbungsschreibens halten. Natürlich steht es frei, durch Kreativität und Individualität – schon bei der Bewerbung – besonders hervorzustechen. Besonders für manche Berufsgruppen kann das durchaus passend und gut sein (z.B. Werbung, Medienbranche). Jedoch empfiehlt es sich, ein sehr individuelles Bewerbungsschreiben vor dem Versenden von anderen Leuten durchsehen zu lassen, um zu erfahren, welche Wirkung das Schreiben erzeugt.

TIPP
Kaum jemand erfüllt alle Anforderungen, die in einem Inserat gestellt werden. Selbst wenn einige Punkte (noch) nicht erfüllt werden sollte eine Bewerbung versendet werden, sofern der Job von Interesse ist und die Bereitschaft besteht, die ausstehenden Qualifikationen dafür zu erwerben. Es ist immer besser, eine potenzielle Chance auf Anstellung zu ergreifen als verstreichen zu lassen.

Form

Verfassen Sie eine Bewerbung in Form eines Geschäftsbriefes und achten Sie auf folgende Punkte:
  • Sauberes Schriftbild (geschrieben am Computer oder mit der Schreibmaschine, handschriftliche Fassung nur auf Verlangen)
  • Übersichtliche Gestaltung
  • Klare, sachliche und zugleich gewinnende Ausdrucksweise
  • Fehlerlosigkeit in Grammatik und Rechtschreibung

Bewerbungen via E-Mail sind die häufigste und auch billigste Form, da so die Kosten für Briefkuverts, -marken, Kopien etc. wegfallen. Aber auch im E-Mail-Schriftverkehr wird eine fehlerfreie und ordentliche Bewerbung erwartet. Anlagen (z.B. Schul- und Arbeitszeugnisse) sollten auch in elektronischer Form als Anhang mitgeschickt werden. Die E-Mail sollte jedoch nicht zu viel Speicherplatz verbrauchen.

Wenn die Bewerbungsunterlagen auf Papier abgegeben werden, sollte eine Bewerbungsmappe verwendet und die Unterlagen in folgender Reihenfolge einsortiert werden:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Eventuell Arbeitsproben (das sind Beispiele für bereits durchgeführte Arbeiten oder Werkstücke, die für den zukünftigen Arbeitsbereich relevant sein könnten)
  • Weitere Unterlagen

Meist findet sich in der Stellenanzeige ein Hinweis auf die bevorzugte Bewerbungsart des Unternehmens (schriftlich per Post oder per E-Mail).

Inhaltlicher Aufbau

Im Folgenden die wichtigsten Punkte, die eine Bewerbung jedenfalls enthalten sollte:

  • Titel, Name, Wohnadresse, Telefonnummer und Datum (links oben am Briefkopf)
  • Anschrift des Adressaten, persönliche Ansprechpartnerin/persönlicher Ansprechpartner soweit bekannt
  • Bezugszeile:
    • Angabe der Quelle, aus der die Stellenanzeige stammt (z.B. Zeitung XY), gegebenenfalls die Kennnummer des Inserates
  • Anrede:
    • Sofern Ihnen eine Ansprechpartnerin/ein Ansprechpartner bekannt ist, richten Sie die Bewerbung persönlich an diese Person, sollte dies nicht der Fall sein, an die Personalabteilung.
      Eine persönliche Anrede kommt immer besser an als ein unpersönliches "Sehr geehrte Damen und Herren". Deshalb empfiehlt es sich, im Unternehmen nachzufragen, wer als Ansprechpartnerin/Ansprechpartner für die gewünschte Stelle zuständig ist.
  • Bewerbungsgrund:
    • Formulieren Sie kurz, warum Sie diese Stelle besonders interessiert.
  • Betonung der eigenen Stärken und Fähigkeiten, kurze Beschreibung des beruflichen (eventuell schulischen) Werdegangs, welcher Ihre Eignung für die zu besetzende Stelle unterstreicht
  • Bekanntgabe des frühesten Eintrittstermins, falls ein zu früher oder zu später Eintrittstermin für Sie persönlich ein Grund wäre, diese Stelle abzulehnen
  • Höfliches Ersuchen um ein persönliches Gespräch
  • Grußformel:
    • Üblich ist die Formulierung "Mit freundlichen Grüßen"
  • Beilagenübersicht

Wird in dem Bewerbungsschreiben auf bestimmte Punkte der Stellenausschreibung genau eingegangen, sieht die Recruiterin/der Recruiter (die Personalverantwortliche/der Personalverantwortliche) sofort, dass eine detaillierte Auseinandersetzung mit der ausgeschriebenen Position stattgefunden hat.

Beilagen

Die Bewerbungsunterlagen sollten ordentlich in eine Bewerbungsmappe in folgender Reihenfolge einsortiert werden:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Zeugnisse
  • Eventuell Arbeitsproben (das sind Beispiele für bereits durchgeführte Arbeiten oder Werkstücke, die für den zukünftigen Arbeitsbereich relevant sein könnten)
  • Weitere Unterlagen
Stand: 07.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!