Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt: Nähere Vorgangsweise betreffend die Anbringung von Lichtbildern auf e-card (e-card FotoV)

Es werden die Details für das ab 1. Jänner 2020 verpflichtende Foto auf der e-card geregelt.

  • Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt: 1. August 2019
  • Inkrafttreten: 2. August 2019

Hauptgesichtspunkte

Ab 1. Jänner 2020 muss auf allen neu ausgegebenen oder ausgetauschten e-cards, die an Personen ausgegeben werden, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, ein Lichtbild dauerhaft angebracht werden. Ausnahmen gibt es für Personen, die bis 31. Dezember 2031 im Jahr der Ausgabe der e-card das 70. Lebensjahr vollenden oder bereits vollendet haben, sowie für Bezieherinnen/Bezieher von Pflegegeld ab der Stufe 4.
Das Lichtbild muss die Karteninhaberin/den Karteninhaber erkennbar zeigen. Bis 31. Dezember 2023 müssen alle e-cards, auf denen noch kein Lichtbild angebracht ist, ausgetauscht werden. 

Grundsätzlich ermittelt die Sozialversicherung dafür Lichtbilder aus bestehenden behördlichen Beständen wie z.B. vom Reisepass, Personalausweis oder dem Scheckkartenführerschein. Sofern dort kein Lichtbild vorhanden ist, sind die betreffenden Personen verpflichtet, eines beizubringen. 

Bundesgesetzblatt II Nr. 231/2019 (Rechtsinformationssystem des Bundes − RIS) 

Stand: 01.08.2019
Hinweis
Abgenommen durch:
oesterreich.gv.at-Redaktion
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: