Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Internationale Angelegenheiten

Beglaubigungen durch österreichische Vertretungsbehörden im Ausland

Ab 1. Jänner 2011

Für Beglaubigungen (z.B. einer behördlichen Unterschrift) werden die Gebühren von 30 Euro auf 40 Euro erhöht.

Gebühren für Visa

Ab 1. Jänner 2011

Für Visa D werden die Gebühren von 75 Euro auf 100 Euro angehoben. Visa-Anträge von Schülerinnen/Schülern und Studentinnen/Studenten sind nicht mehr in jedem Fall gebührenfrei.

Reisepassantrag im Ausland

Ab 1. Jänner 2011

Bei der Beantragung eines Reisepasses bzw. Personalausweises bei einem Honorarkonsulat im Ausland (durch Auslandsösterreicherinnen/Auslandsösterreicher) müssen die Antragstellerinnen/Antragsteller die Auslagen (Kosten) übernehmen, die bei der Abnahme von biometrischen Daten durch das Honorarkonsulat oder durch eine ausländische Behörde entstehen. Dies gilt auch für im Ausland beantragten Express- und Ein-Tages-Expresspässe. Beides bedarf noch jeweils einer entsprechenden Regelung bzw. Verordnung des Bundesministers für europäische und internationale Angelegenheiten und ist zur Zeit noch nicht anwendbar.

Stand: 30.12.2010
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!