Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Verordnung über empfohlene Impfungen – erlassene Änderungen

ACHTUNG: Sie befinden sich im Archiv "Gesetzliche Neuerungen"!
Diese "Gesetzliche Neuerung" beschreibt geplante oder bereits beschlossene Regelungen zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung. Sie gibt daher unter Umständen NICHT die aktuelle Rechtslage wieder!

Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt – erlassene Änderungen

Die Liste der empfohlenen Impfungen wird ergänzt. Die 148. Verordnung des Bundesministers für Gesundheit, mit der die Verordnung über empfohlene Impfungen 2006 geändert wird, wurde am 2. Mai 2012 im Bundesgesetzblatt II Nr. 148/2012 veröffentlicht.

Das Bundesgesetzblatt II Nr. 148/2012 findet sich auf den Seiten des Rechtsinformationssystems des Bundes (RIS).

Informationen zum Begriff "Bundesgesetzblatt" bzw. zum Begriff "Verordnung" finden sich auf HELP.gv.at.

Inhalt der Verordnung

Die wesentlichen Eckpunkte der Verordnung lauten:

  • Ergänzung der Liste der empfohlenen Impfungen
    Die Liste der empfohlenen Impfungen wird ergänzt um die Impfung gegen Meningokokken. Außerdem ist eine Impfung im Sinne des Impfschadengesetzes eine Impfung gegen Influenza, sofern diese mit einem in Österreich zugelassenen Impfstoff erfolgt und wenn und solange die Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine Influenzapandemie ausgerufen hat.
  • Inkrafttreten
    Inkrafttreten 1. Jänner 2012
Stand: 02.05.2012
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!