Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Datenformat- und Verbrauchsinformationsdarstellungs-Verordnung – erlassene Neuerungen

ACHTUNG: Sie befinden sich im Archiv "Gesetzliche Neuerungen"!
Diese "Gesetzliche Neuerung" beschreibt geplante oder bereits beschlossene Regelungen zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung. Sie gibt daher unter Umständen NICHT die aktuelle Rechtslage wieder!

Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt – erlassene Neuerungen

Die E-Control veröffentlicht Bestimmungen zu Daten, die Netzbetreiberinnen/Netzbetreiber der Lieferantin/dem Lieferanten zur Verfügung stellen müssen und den Detaillierungsgrad und die Form der Bereitstellung der Verbrauchsinformation. Die Datenformat- und Verbrauchsinformationsdarstellungs-Verordnung 2012 (DAVID-VO 2012) wurde am 24. September 2012 im Bundesgesetzblatt II Nr. 313/2012 veröffentlicht.

Das Bundesgesetzblatt II Nr. 313/2012 findet sich auf den Seiten des Rechtsinformationssystems des Bundes (RIS).

Informationen zum Begriff "Bundesgesetzblatt" bzw. zum Begriff "Verordnung" finden sich auf HELP.gv.at.

Inhalt der Verordnung

Die wesentlichen Eckpunkte der Verordnung lauten:

  • Bestimmungen der E-Control zu Daten und Verbrauchsinformationen
    In der vorliegenden Verordnung regelt die E-Control die Anforderungen an die gemäß den gesetzlichen Bestimmungen von der Netzbetreiberin/dem Netzbetreiber der Lieferantin/dem Lieferanten zur Verfügung zu stellenden Daten sowie den Detaillierungsgrad und die Form der Bereitstellung der Verbrauchsinformation.
  • Übermittlung von Daten vom Netzbetreiber an den Lieferanten
    Die täglich erhobenen Verbrauchsdaten jener Endverbraucherinnen/Endverbraucher, deren Verbrauch mit Hilfe eines intelligenten Messgerätes gemessen wird, müssen der Lieferantin/dem Lieferanten monatlich von der Netzbetreiberin/dem Netzbetreiber in einem von der Regulierungsbehörde vorgegebenen einheitlichen Format unverzüglich, spätestens bis zum Zehnten des darauffolgenden Kalendermonats übermittelt werden.
  • Kundenfreundliche Website für Verbrauchsdaten
    Die Verbrauchsdaten jener Endverbraucherinnen/Endverbraucher, deren Verbrauch mithilfe eines intelligenten Messgeräts gemessen wird, müssen der Endverbraucherin/dem Endverbraucher von der Netzbetreiberin/dem Netzbetreiber mittels einer kundenfreundlichen Website zur Verfügung gestellt werden. Folgende Daten müssen zur Verfügung gestellt werden:
    • Alle Verbrauchsdaten (in kWh) und Lastkurven (in kW) in der kleinst-verfügbaren Zeiteinheit sowie in von der Endverbraucherin/dem Endverbraucher abrufbaren verschiedenen zeitlichen Granulierungen,
    • auf Wunsch der Endverbraucherin/des Endverbrauchers alle Verbrauchsdaten und Lastkurven ab dem Zeitpunkt der Verfügbarkeit, längstens jedoch der letzten drei Jahre,
    • Kennzahlen auf Basis allgemein und individuell gestaltbarer Daten,
    • Vergleichsmöglichkeiten und repräsentative Vergleichswerte bezogen auf die verfügbaren Verbrauchswerte mit und ohne Verbindung zur individuellen Situation der Endverbraucherin/des Endverbrauchers
    • Die Möglichkeit von individuell gestaltbaren Einstellungsvarianten der Daten für die Endverbraucherin/den Endverbraucher.
  • Hinweis auf Möglichkeiten zur Stromreduktion
    Die Website muss Hinweise darauf beinhalten, wie die Endverbraucherin/der Endverbraucher seinen Stromverbrauch reduzieren kann und welche Energieberatungsstellen zu diesem Zwecke zur Verfügung stehen. Weiters müssen mindestens zwei einschlägige Energieberatungseinrichtungen diskriminierungsfrei
    angeführt werden, oder es muss auf die entsprechende Website der E-Control hingewiesen werden.
  • Darstellung der Verbrauchsinformation durch den Lieferanten
    Die Lieferantin/der Lieferant muss der Endverbraucherin/dem Endverbraucher, deren/dessen Verbrauch mithilfe eines intelligenten Messgerätes gemessen wird, eine monatliche Verbrauchs- und Stromkosteninformation kostenlos senden. Auf dessen Verlangen muss der Endverbraucherin/dem Endverbraucher die Information kostenlos in Papierform übermitteln.
  • Inkrafttreten
    Inkrafttreten mit Kundmachung
Stand: 24.09.2012
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion