Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Verwaltungsgerichtsbarkeits-Materien-Anpassungsgesetze – Teil 4 BMLFUW

ACHTUNG: Sie befinden sich im Archiv "Gesetzliche Neuerungen"!
Diese "Gesetzliche Neuerung" beschreibt geplante oder bereits beschlossene Regelungen zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung. Sie gibt daher unter Umständen NICHT die aktuelle Rechtslage wieder!

Beschlossene Änderungen

Die Verwaltungsgerichtsbarkeits-Novelle 2012, die die Einrichtung eines Bundesverwaltungsgerichtes und eines Bundesfinanzgerichtes sowie in jedem Bundesland die Einrichtung eines Landesverwaltungsgerichtes vorsieht, erfordert die Adaptierung zahlreicher Materiengesetze. Hier werden die bisherigen Änderungen im Bereich des BMLFUW behandelt.

Inhalt

  • Folgende Änderungen von Materiengesetzen sind hiermit erfasst:
    • Änderung des Agrarverfahrensgesetzes 1950
    • Änderung des Flurverfassungs-Grundsatzgesetzes 1951
    • Änderung des Grundsatzgesetzes 1951 über die Behandlung der Wald- und Weidenutzungsrechte sowie besonderer Felddienstbarkeiten
    • Änderung des Güter- und Seilwege-Grundsatzgesetzes 1967
    • Änderung des Forstgesetzes 1975
    • Änderung des Forstlichen Vermehrungsgutgesetzes 2002
    • Änderung des Bundesgesetzes, mit dem ein Bundesforschungs- und Ausbildungszentrum für Wald, Naturgefahren und Landschaft als Anstalt öffentlichen Rechts errichtet und das Bundesamt für Wald eingerichtet wird (BFW-Gesetz)
    • Änderung des Düngemittelgesetzes 1994
    • Änderung des Futtermittelgesetzes 1999
    • Änderung des Gesundheits- und Ernährungssicherheitsgesetzes
    • Änderung des Pflanzenschutzgesetzes 2011
    • Änderung des Pflanzenschutzmittelgesetzes 2011
    • Änderung des Pflanzgutgesetzes 1997
    • Änderung des Rebenverkehrsgesetzes 1996
    • Änderung des Sortenschutzgesetzes 2001
    • Änderung des Weingesetzes 2009
    • Änderung des Marktordnungsgesetzes 2007
    • Änderung des Vermarktungsnormengesetzes
    • Aufhebung des Agrarbehördengesetzes
  • Inkrafttreten
    Inkrafttreten 1. Jänner 2014
Stand: 14.08.2013
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion