Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Lehrberufspaket 2014 – erlassene Neuerungen

ACHTUNG: Sie befinden sich im Archiv "Gesetzliche Neuerungen"!
Diese "Gesetzliche Neuerung" beschreibt geplante oder bereits beschlossene Regelungen zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung. Sie gibt daher unter Umständen NICHT die aktuelle Rechtslage wieder!

Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt – erlassene Neuerungen

Der Fachkräftebedarf in Österreich wird gesichert. Das Lehrberufspaket 2014 wurde am 6. Juni 2014 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht.

Das Bundesgesetzblatt II Nr. 135/2014 (Friseur/in und Perückenmacher/in (Stylist/in)-Ausbildungsordnung) findet sich auf den Seiten des Rechtsinformationssystems des Bundes (RIS).

Das Bundesgesetzblatt II Nr. 136/2014 (Änderung der Zahnärztlichen Fachassistenz-Ausbildungsordnung) findet sich auf den Seiten des Rechtsinformationssystems des Bundes (RIS).

Das Bundesgesetzblatt II Nr. 137/2014 (Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz-Ausbildungsordnung) findet sich auf den Seiten des Rechtsinformationssystems des Bundes (RIS).

Das Bundesgesetzblatt II Nr. 138/2014 (Änderung der Lehrberufsliste) findet sich auf den Seiten des Rechtsinformationssystems des Bundes (RIS).

Informationen zum Begriff "Bundesgesetzblatt" bzw. zum Begriff "Verordnung" finden sich auf HELP.gv.at.

Inhalt der Verordnungen

Die wesentlichen Eckpunkte der Verordnungen lauten:

Ziele

  • Sicherung des Fachkräftebedarfs in Österreich
  • Attraktives Ausbildungsangebot/moderne Berufsbilder für Lehrlinge in den vom Lehrberufspaket 2014 umfassten Lehrberufen
  • Schaffung einer modernen Lehrlingsausbildung in den vom Lehrberufspaket 2014 umfassten Lehrberufen (Friseur, Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz, Zahnärztliche Fachassistenz), die den sich ändernden beruflichen Anforderungen Rechnung trägt

Inhalt

  • Neue Ausbildungsordnung für den Lehrberuf "Friseur und Perückenmacher (Stylist)"
  • Neue Ausbildungsordnung für den Lehrberuf "Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz"
  • Verlängerung des Ausbildungsversuches "Zahnärztliche Fachassistenz"

Inkrafttreten

  • Inkrafttreten überwiegend 1. Juli 2014

Zum besseren Verständnis und zur leichteren Lesbarkeit gilt in diesem Text bei allen personenbezogenen Bezeichnungen die gewählte Form für beide Geschlechter.

Stand: 06.06.2014
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion