Österreichisches Ehrenzeichen und Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

Allgemeine Informationen

Der Bundespräsident verleiht das Österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst und das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst (beide Stufen) auf Vorschlag der Bundesregierung bzw. des sachlich zuständigen Bundesministers.

Voraussetzungen

Verdienste um die Wissenschaft und/oder Kunst, die im Interesse Österreichs liegen und in ihrer Bedeutung und Auswirkung außerordentlich sind sowie in einer besonderen Weise öffentliche Aufmerksamkeit gefunden haben.

Das Österreichische Ehrenzeichen bzw. das Österreichische Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst wird in folgenden Formen verliehen:

  • Österreichisches Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst
  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst I. Klasse
  • Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst

Fristen

Zwischen den Verleihungen von Auszeichnungen des Bundes (Ehrenzeichen und Berufstitel) soll grundsätzlich ein Zeitraum von fünf Jahren liegen.

Zusätzliche Informationen

Die Zahl der Besitzerinnen/Besitzer des Österreichischen Ehrenzeichens für Wissenschaft und Kunst darf die Zahl von 36 österreichischen Staatsbürgerinnen/Staatsbürgern (je 18 auf dem Gebiet der Wissenschaft und dem der Kunst) und von 36 ausländischen Staatsbürgerinnen/Staatsbürgern nicht übersteigen.

Die 36 österreichischen Besitzerinnen/Besitzer des Ehrenzeichens bilden je eine Kurie für Wissenschaft und Kunst. Die Verleihung des Ehrenzeichens kann nur für Personen beantragt werden, die von der jeweiligen Kurie vorgeschlagen worden sind.

Rechtsgrundlagen

Stand: 01.01.2017
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: