Beschäftigungsinitiative 50+

Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer, die mindestens 50 Jahre alt und länger als 181 Tage beim Arbeitsmarktservice vorgemerkt sind, können im Rahmen des AMS-Programms "Beschäftigungsinitiative 50+" gefördert werden.

Arbeitsmarktpolitische Instrumente wie die Eingliederungsbeihilfe, der Kombilohn und Soziale Unternehmen (2. Arbeitsmarkt) sollen dabei verstärkt älteren Menschen den Einstieg bzw. die Rückkehr in den Arbeitsmarkt erleichtern.

Ab 2017 stehen dem Arbeitsmarktservice im Rahmen der "Beschäftigungsinitiative 50+" jährlich 175 Millionen Euro für die Integration älterer Arbeitnehmerinnen/älterer Arbeitnehmer in den Arbeitsmarkt zur Verfügung.

Stand: 01.01.2017
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: