Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Niederösterreich

Ermäßigungen des Bundeslandes Niederösterreich

Heizkostenzuschuss

Der Heizkostenzuschuss ist eine Sozialleistung des Landes Niederösterreich. Die Leistung ist einkommensabhängig. Der Antrag konnte auf dem Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes bis 30. März 2016 gestellt werden. Zur Heizperiode 2016/2017 gibt es noch keine Informationen.

Zuständige Stelle:

Amt der niederösterreichischen Landesregierung
Abteilung – Allgemeine Förderung und Stiftungsverwaltung
Landhausplatz 1, Haus 9
3109 St. Pölten

Telefon: +43 2742/9005-9005
E-Mail: post.f3heizkosten@noel.gv.at

Website zum Heizkostenzuschuss

Aktiv-Plus-Börse

Die Aktiv-Plus-Börse ist eine Internet Plattform für Seniorinnen/Senioren in Niederösterreich, die ihr Wissen, ihre Zeit und ihre Erfahrung anderen freiwillig zur Verfügung stellen wollen. Hier können sich auch Menschen Unterstützung holen. Es handelt sich um eine Tauschbörse für gegenseitige Nachbarschaftshilfe und ehrenamtliches Engagement im Internet.

Zuständige Stelle:

Amt der niederösterreichischen Landesregierung
Referat Generationen - Fachbereich Seniorinnen/Senioren
Landhausplatz 1, Haus 9
3109 St. Pölten

Telefon: +43 2742/9005-13219
Fax: +43 2742/9005-13216
E-Mail: senioren@noel.gv.at

Website zur Aktiv-Plus-Börse

Notruftelefon

Das Notruftelefon bietet älteren Personen die Sicherheit, im Notfall durch einen einfachen Druck auf den Knopf des Funksenders am Armband oder an der Halskette einen automatischen Notruf auslösen zu können.

Zuständige Stelle:

Amt der niederösterreichischen Landesregierung
Abteilung Soziales
Landhaus 1, Haus 14
3109 St. Pölten

Telefon: +43 2742/9005-16341
Fax: +43 2742/9005-16220
E-Mail: post.gs5@noel.gv.at

Website zum Notruftelefon

Anschlüsse folgender Anbieter werden durch das Land gefördert:

Kosten:

  • einmalige Anschlussgebühr
  • monatliche Miete, außer bei Gewährung eines Mietkostenzuschusses

Voraussetzungen für die Gewährung eines Mietkostenzuschusses durch das Land:

  • Hauptwohnsitz in Niederösterreich
  • Bezieherin/Bezieher von Pflegegeld
  • Befreiung von der Fernsprechgrundgebühr

Der Antrag auf Mietkostenzuschuss kann bei den oben angeführten Anbietern gestellt werden.

Ermäßigungen der Stadt St. Pölten

Kulturpass

Der Kulturpass ermöglicht kostenlose Besuche von bestimmten Kulturveranstaltungen für Personen mit geringem Einkommen.

Anspruchsberechtigt sind folgende Personen:

  • Personen, die unter der Armutsgrenze leben.
  • Arbeitslose
  • Personen, die bedarfsorientierte Mindestsicherung oder Mindestpension beziehen.
  • Flüchtlinge und Asylwerberinnen/Asylwerber

Der Kulturpass gilt ein Jahr ab Ausstellung. Er ist bei verschiedenen Organisationen erhältlich, z.B. Rotes Kreuz, Caritas, Schuldnerberatung etc.

Zuständige Stelle:

Caritas St. Pölten
Hasnerstraße 4
3100 St. Pölten

Telefon: +43 2742/8440
E-Mail: info@stpoelten.caritas.at

Website zum Kulturpass

Essen auf Rädern

Diese Aktion ist eine Leistung der Stadt St. Pölten für Menschen, die nicht in der Lage sind, sich selbst ein warmes Mittagessen zuzubereiten. Essen auf Rädern liefert warme Mahlzeiten direkt nach Hause. Die Auslieferung erfolgt täglich zwischen 10:30 und 12:30 Uhr.

Der Preis beträgt 6,40 Euro pro Portion, eine Ermäßigung für bedürftige Personen ist möglich.

Zuständige Stelle:

Sozialhilfe
Roßmarkt 6, 1. Stock
3100 St. Pölten

Telefon: +43 2742 333/2555
E-Mail: sozialhilfe@st-poelten.gv.at

Auskünfte und Anmeldungen:

  • Montag bis Freitag
    • 8 bis 11:30 Uhr

Website zur Aktion "Essen auf Rädern"

Stand: 31.03.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!