Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Salzburg

Ermäßigungen des Bundeslandes Salzburg

Notruftelefon

Das Notruftelefon bietet älteren Personen die Sicherheit, im Notfall durch einen einfachen Druck auf den Knopf des Funksenders am Armband oder an der Halskette einen automatischen Notruf auslösen zu können. Der Notruf wird bei Betätigung an die Leitstelle des Anbieters weitergeleitet. Dafür ist ein Telefoneinzelanschluss erforderlich.

Zuständige Stelle:

Rotes Kreuz - Telefon: +43 662 81 44-207
Hilfswerk - Telefon: +43 662 43 47 02
LifeCall Rufhilfe - Telefon: +43 800 800 144
Volkshilfe - Telefon: +43 662 42 39 44-13

Website zum Notruftelefon

Heizkostenzuschuss

Der Heizkostenzuschuss ist eine Sozialleistung des Landes Salzburg. Die Leistung ist einkommensabhängig. Der Antrag kann zwischen 1. Jänner 2016 bis 31. Mai 2016 gestellt werden.

Erforderliche Unterlagen:

  • Einkommensnachweis
  • Nachweis der Heizkosten für die Heizperiode

Zuständige Stelle:

Abteilung 3 des Landes Salzburg
Fanny-von-Lehnert-Straße 1
Telefon: +43 0662 8042-3592 oder 3668
E-Mail: heizscheck@salzburg.gv.at

Website zum Heizkostenzuschuss

Kulturpass

Der Kulturpass ermöglicht kostenlose Besuche von bestimmten Kulturveranstaltungen für Personen mit geringem Einkommen.

Anspruchsberechtigt sind Personen, die gerne am kulturellen Leben teilnehmen möchten, es sich aber nicht leisten können:

  • Personen, die Mindestsicherung oder Mindestpension beziehen.
  • Arbeitslose
  • Asylwerberinnen/Asylwerber
  • working poor
  • etc.

Der Kulturpass gilt ein Jahr ab Ausstellung. Er ist über das Netzwerk der Armutskonferenz und bei sozialen Hilfs- und Beratungsstellen, z.B. Caritas, Neustart - Saftladen, Katholischer Familienverband etc. , erhältlich.

Zuständige Stelle:

Hunger auf Kunst und Kultur Salzburg

Telefon: +43 699 17 07 19 14
E-Mail: info@kunsthunger-sbg.at

Website zum Kulturpass Salzburg

Weihnachtsbeihilfe

Im Rahmen der Salzburger Landeshilfe besteht für Pensionistinnen/Pensionisten mit Mindestpension und Ausgleichszulage die Möglichkeit eine Weihnachtsbeihilfe zu beantragen. Das Ansuchen auf Gewährung kann im Oktober gestellt werden.

Zuständige Stelle:

Geschäftsstelle der Salzburger Landeshilfe
Abteilung für Soziales, Land Salzburg
Herr Alexander Reiff
Fanny-von-Lehnert-Straße 1
5020 Salzburg

Telefon: +43 0662 80 42 - 35 92
Fax: +43 662 80 42 - 76 35 92
E-Mail: alexander.reiff@salzburg.gv.at

Website zur Weihnachtsbeihilfe

Hilfe in besonderen Lebenslagen

Wird Hilfe zur Bewältigung von besonderen persönlichen, familiären oder wirtschaftlichen Schwierigkeiten oder zur Überwindung außergewöhnlicher Ereignisse benötigt, so kann ein Antrag auf Hilfe in besonderen Lebenslagen gestellt werden. Die möglichen Hilfestellungen umfassen nichtrückzahlbare Aushilfen und Kautionszusicherungen.

Zuständige Stelle:

Gruppe Soziales/Sozialamt der jeweils zuständigen Bezirksverwaltungsbehörde

Website zur Hilfe in besonderen Lebenslagen

Ermäßigungen der Stadt Salzburg

Regionalverband Salzburg (RVS)-Seniorenpass

Seniorinnen/Senioren ab 60 Jahren mit Hauptwohnsitz in der Stadt Salzburg und in Umlandgemeinden, erhalten den RVS Seniorenpass. Neben seiner Funktion als Ausweis, berechtigt er auch zu Vergünstigungen bei verschiedenen kulturellen Einrichtungen. Es entstehen keine Kosten.

Erforderliche Unterlagen:

  • Aktuelles Foto
  • Lichtbildausweis

Zuständige Stelle:

Seniorenbetreuung
Hubert-Sattler-Gasse 7a (Innenhof)
5024 Salzburg

Telefon: +43 662 8072 3240, -3242, -3243
Fax: +43 662 8072-2083
E-Mail: seniorenbetreuung@stadt-salzburg.at 

Website zum Regionalverband Salzburg-Seniorenpass

Stadtbusse Salzburg

Seniorinnen/Senioren ab 61 Jahren erhalten mit der ÖBB Vorteilscard Senior oder der Österreichcard Senior ermäßigte Fahrkarten für die Stadtbusse.

Zuständige Stelle:

Kundencenter SVV

Telefon: +43 662 44 801 500
E-Mail: kundenservice.verkehr@salzburg-ag.at

Website zu den Stadtbussen Salzburg

Obus Senioren Monatskarte "Selbstbehalt"

Seniorinnen/Senioren ab 60 Jahren mit einem Einkommen für Einzelpersonen von unter 921 Euro bzw. 1366 Euro netto für Ehepaare bzw. eingetragene Partnerschaften oder Lebensgemeinschaften erhalten die Seniorenkarte "Selbstbehalt" für den Obus. Der Selbstbehalt beträgt fünf Euro.

Erforderliche Unterlagen:

  • Meldezettel (Voraussetzung: Hauptwohnsitz Stadt Salzburg)
  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Aktueller Einkommensnachweis für alle im Haushalt lebenden Personen
  • Aktuelles Foto

Zuständige Stelle:

Service Center Verkehr Lokalbahnhof
Service Center Verkehr Alpenstraße 91
Service Center Verkehr Mönchsberg Aufzug

Website zu den Stadtbussen Salzburg 

Obus Senioren-Monatskarte ermäßigt

Diese Monatskarte gilt für Seniorinnen/Senioren ab 60 Jahren mit einem Einkommen von unter 1842 Euro brutto für Einzelpersonen oder 2732 Euro brutto für alle im Haushalt lebenden Personen. Die Kosten betragen 24 Euro.

Erforderliche Unterlagen:

  • Meldezettel (Voraussetzung: Hauptwohnsitz Stadt Salzburg)
  • Amtlicher Lichtbildausweis
  • Aktueller Einkommensnachweis für alle im Haushalt lebenden Personen
  • Aktuelles Foto

Zuständige Stelle:

Service Center Verkehr Lokalbahnhof
Service Center Verkehr Alpenstraße 91
Service Center Verkehr Mönchsberg Aufzug

Website zu den Stadtbussen Salzburg 

Taxigutscheine

Die Stadt Salzburg gewährt Personen, die nicht mehr in der Lage sind ein öffentliches Verkehrsmittel zu benutzen erhalten gegen Vorlage eines Berechtigungsausweises für Freizeitfahrten Taxigutscheine.

Voraussetzungen:

  • Mindestalter: ab 60 Jahren
  • Kein Fahrzeug, das auf den Antragsteller angemeldet ist bzw. sich im Eigentum des Antragstellers befindet
  • Hauptwohnsitz Stadt Salzburg
  • Einkommensgrenze
    • unter 1230 Euro (netto) bei Einzelpersonen
    • unter 1563 Euro (netto) bei Ehepaaren bzw. Lebensgemeinschaften
  • Pflegegeldbescheid (ab der Pflegegeldstufe 3)
    • Wird kein Pflegegeld oder Pflegegeld der Stufe 1 oder 2 bezogen, ist ein entsprechendes ärztliches Attest beizubringen.

Erforderliche Unterlagen für den Berechtigungsausweis:

  • Passfoto (3 x 4 cm)

Zuständige Stelle:

Magistrat Salzburg
St. Julienstraße 20
5024 Salzburg

Telefon: +43 662 8072-3202 oder -3241
E-Mail: soziales@stadt-salzburg.at

Website zu den Taxigutscheinen

Aktion Seniorenmittagstisch/Essensbons

Die Stadt Salzburg bietet mit dem Seniorenmittagstisch ein günstiges Menü in den städtischen Seniorenheimen.

Seniorinnen/Senioren einer Mindestpension mit Ausgleichszulage erhalten Essensbons für vergünstigte Menüs in einem an der Aktion "Seniorenmittagstisch" beteiligten Gastronomiebetrieb.

Zuständige Stelle:

Seniorenbetreuung
Hubert-Sattler-Gasse 7
5024 Salzburg

Telefon: +43 662 8072-3253 oder -3252
Fax: +43 662 8072-2069
E-Mail: seniorenbetreuung@stadt-salzburg.at

Website zur Aktion "Seniorenmittagstisch/Essenbons"

Aktion "Essen zu Hause"

Die Aktion "Essen zu Hause" bietet die Möglichkeit, sich das Essen nach Hause liefern zu lassen. Die Zuschussleistungen der Stadt Salzburg werden je nach Einkommen berechnet.

Die Zustellung erfolgt durch den Vertragspartner, das österreichische rote Kreuz oder Landesverband Salzburg.

Zuständige Stelle:

Zuhause Essen
Kirchenweg 2
5071 Wals-Viehhausen

Telefon: +43 662 850 588
Fax: +43 662 850 588
E-Mail: zuhause.essen@s.roteskreuz.at

Website zur Aktion "Essen zu Hause"

Stand: 14.03.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!