Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Steiermark

Ermäßigungen des Bundeslandes Steiermark

Heizkostenzuschuss

Der Heizkostenzuschuss ist eine Sozialleistung des Landes Steiermark. Die Leistung ist einkommensabhängig. Der Antrag konnte auf dem Gemeindeamt des Hauptwohnsitzes bis 21. Dezember 2015 gestellt werden. Zur Heizperiode 2016/2017 gibt es noch keine Informationen.

Website zum Heizkostenzuschuss

Bildungsscheck für Beschäftigte 50+

Der Bildungsscheck ermöglicht die Übernahme von Kurskosten für berufsbezogene Weiterbildung bis zu 500 Euro für Kurse die zwischen dem 1.1.2015 und dem 31.12.2015 begonnen wurden. Es werden nur solche Qualifizierungen finanziert, die entweder unmittelbar im Berufsleben zur Anwendung gelangen oder Voraussetzungen für eine angestrebte berufliche Veränderung sind. Darunter können auch persönlichkeitsbezogene Qualifizierungen (soft skills), wie Kommunikations- und Teamfähigkeit, Rhetorik etc., oder Schlüsselqualifikationen wie Sprachen und EDV fallen. Ausgenommen sind Studien- und Prüfungsgebühren sowie Hobby- und Freizeitkurse.

Förderungshöhe:

  • Die Gesamtförderung beträgt maximal 500 Euro pro Person
  • Gefördert werden bis zu 50% der Kurskosten
  • Die Kosten müssen pro Kurs mindestens 200 Euro betragen
  • Der Bildungsscheck kann auch in Tranchen, d.h. für mehrere Kurse bis zu einer Gesamtförderung in Höhe von 500 Euro in Anspruch genommen werden.

Antragsberechtigt sind:

Beschäftigte ab dem Alter von 50 Jahren mit ordentlichem Wohnsitz in der Steiermark seit einem Jahr. Die Kosten der Weiterbildung dürfen aber nicht vom Unternehmen oder von Dritten getragen werden.

Erforderliche Unterlagen:

  • Antragsformular Bildungscheck 50+
  • Kopie des Kurszeugnisses der jeweiligen Bildungsinstitution
  • Bestätigung über aufrechtes Beschäftigungsverhältnis (z.B. Versicherungsdatenauszug)
  • Kopie des Einzahlungsbeleges bzw. des Telebankingnachweises

Zuständige Stelle:

Amt der Steiermärkischen Landesregierung
Abteilung 11 - Soziales
Hofgasse 12
8010 Graz

Telefon: +43 316 877 7914 3438
Fax: +43 316 877 3053

Website zum Bildungscheck für Beschäftigte 50+

Urlaubsaktion für Seniorinnen/Senioren

Die Urlaubsaktion bietet kostenlose Unterkunft und Mahlzeiten in ausgewählten steirischen Gasthöfen.

Antragsberechtigt sind Personen,

  • ab 60 Jahren,
  • die EWR-Staatsbürger sind,
  • den Hauptwohnsitz in der Steiermark, 
  • über ein Nettohaushaltseinkommen verfügen, das nicht höher als 900 Euro für allein lebende Personen oder 1350 Euro für Ehepaare bzw. Lebensgemeinschaften ist.

Erforderliche Unterlagen:

  • Eigener Meldezettel sowie der der Ehegattin/des Ehegatten, der eingetragenen Partnerin/des eingetragenen Partners, der Lebensgefährtin/des Lebensgefährten
  • Einkommensnachweise (z.B. der Pensionsabschnitt oder -bescheid)
  • eventuell Bestätigung über das Pflegegeld
  • Antragsformular bzw. Antragsformular für Opferausweisinhaberinnen/Opferausweisinhaber
  • Formular für ärztliche Bestätigung
  • Formular für die zu verständigenden Angehörigen

Zuständige Stelle:

Gemeindeamt der Wohnsitzgemeinde

Informationen:

Sozialabteilung des Landes Steiermark
Hofgasse 12
8010 Graz

Telefon: +43 316 877 3347
Fax: +43 316 877 3058
E-Mail: abteilung11@stmk.gv.at

Website zur Urlaubsaktion für Seniorinnen/Senioren

Kulturpass

Der Kulturpass ermöglicht kostenlose Besuche von bestimmten Kulturveranstaltungen für Personen mit geringem Einkommen.

Anspruchsberechtigt sind Personen,

  • Personen, die bedarfsorientierte Mindestsicherung, Sozialhilfe, Ausgleichszulage, Mindestpension oder Notstandshilfe beziehen.
  • Personen, die unter der Armutsgefährdungsgrenze leben.
  • Studierende (die aktuell eine Leistung aus dem ÖH-Sozialtopf erhalten)
  • Asylwerberinnen/Asylwerber
  • subsidiär Schutzberechtigte

Der Kulturpass gilt ein Jahr ab Ausstellung. Er ist bei verschiedenen Organisationen erhältlich, z.B. Verein "Rettet das Kind", Caritas, AMS  etc.

Website zum Kulturpass

Ermäßigungen der Stadt Graz

Seniorinnen/Senioren-Card Graz

Diese Vorteilskarte ermöglicht Vergünstigungen für Seniorinnen/Senioren in Graz und Graz-Umgebung, wie z.B. verbilligte Eintrittspreise für Sport- und Kulturveranstaltungen, für Museen, Weiterbildungseinrichtungen und Freizeiteinrichtungen.

Antragsberechtigt sind:

  • Frauen und Männer über 55 Jahre,
  • die ihren Wohnsitz in Graz, Graz-Umgebung oder im Bezirk Voitsberg haben

Erforderliche Unterlagen:

  • Passfoto
  • Meldezettel
  • ausgefüllter Antrag

Zuständige Stelle:

  • SeniorInnenreferat (3. Obergeschoss, Zimmer 313) (Bewohnerinnen/Bewohner von Graz)
    Stigergasse 2
    8010 Graz
    Telefon: +43 316 872 6391
    Fax: +43 316 872 6399

  • Regionalmanagement Graz und Graz-Umgebung (Bewohnerinnen/Bewohner von Graz-Umgebung)
    Jungferngasse 1
    8010 Graz
    Telefon: +43 316 25 38 60/61
  • Gemeindeämter (Bewohnerinnen/Bewohner von Graz-Umgebung)
  • EU-Regionalbüro Voitsberg (Bewohnerinnen/Bewohner des Bezirks Voitsberg)
    Conrad v. Hötzendorfstraße 14
    8570 Voitsberg
    Telefon: +43 3142 23 595

Website zur Seniorinnen/Senioren-Card Graz

Wohnungsreinigungsdienst

Seniorinnen und Senioren die ihre Haushaltsarbeiten selbst nicht mehr erledigen können und die auch z.B. von Heimhilfen nicht durchgeführt werden, können von Personen geleistet werden, die das Sozialamt/SeniorInnenreferat vermittelt. Je nach Einkommen und Pflegegeldbezug kann für die anfallenden Kosten ein Zuschuss seitens der Stadt Graz gewährt werden.

Zuständige Stelle:

SeniorInnenreferat (3. Obergeschoss, Zimmer 313)
Stigergasse 2
8010 Graz

Telefon: +43 316 872 6391
Fax: +43 316 872 6399
E-Mail: seniorenreferat@stadt.graz.at

Website zum Wohnungsreinigungsdienst

Fahrten mit dem Behinderten-Taxi

Personen die gesundheitlich so beeinträchtigt sind, dass sie Straßenbahn oder Bus nicht mehr benutzen können, können um geförderte Fahrten mit dem Behinderten-Taxi ansuchen. Der Zuschuss hängt u.a. vom Einkommen ab.

Zuständige Stelle:

SeniorInnenreferat (3. Obergeschoss, Zimmer 313)
Stigergasse 2
8010 Graz

Telefon: +43 316 872 6391
Fax: +43 316 872 6399
E-Mail: seniorenreferat@stadt.graz.at

Website zu Fahrten mit dem Behinderten-Taxi

Stand: 14.03.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!