Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Vorarlberg

Ermäßigungen des Bundeslandes Vorarlberg

Heizkostenzuschuss

Der Heizkostenzuschuss ist eine Sozialleistung des Landes Vorarlberg. Die Leistung ist einkommensabhängig. Der Antrag konnte im Zeitraum vom 19. Oktober 2015 bis 12. Februar 2016 beim Wohnsitzgemeindeamt gestellt werden. Zur Heizperiode 2016/2017 gibt es noch keine Informationen.

Zuständige Stelle:

  • Wohnsitzgemeindeamt
  • Amt der Vorarlberger Landesregierung
    Abteilung IVa-Gesellschaft und Soziales
    Römerstraße 15
    6901 Bregenz
    Betr. oec. Walter Tiefenbacher
    Tel: +43 5574 511/24116
    E‐Mail: walter.tiefenbacher@vorarlberg.at

Website zum Heizkostenzuschuss

Kulturpass

Der Kulturpass ermöglicht kostenlose Besuche von bestimmten Kulturveranstaltungen für Personen mit geringem Einkommen.

Anspruchsberechtigt sind:

  • Personen, die die bedarfsorientierte Mindestsicherung beziehen
  • Personen, denen die Ausgleichszulage zusteht (Mindestpensionistinnen/Mindestpenionisten)
  • Personen, die unter der Armutsgefährdungsgrenze leben
  • Asylwerberinnen/Asylwerber
  • Flüchtlinge

Der Kulturpass gilt ein Jahr ab Ausstellung und ist bei verschiedenen Organisationen und Beratungsstellen erhältlich, z.B. Caritas Vorarlberg, Pensionistenverband Vorarlberg etc.

Zuständige Stelle:

  • Petra Thurnher
    Projektleitung
    Theater KOSMOS
    Mariahilfstraße 29
    6900 Bregenz
    Telefon: +43 5574 440344
    E-Mail: office@theaterkosmos.at
  • Konrad Steurer
    Koordination und Information für Kulturpassausgabestellen
    DIE FAEHRE
    Frühlingstraße 11
    6850 Dornbirn
    Telefon: +43 5572 231 13-15
    Fax: +43 5572 219 49-4
    E-Mail: konrad.steurer@diefaehre.at

Website zum Kulturpass Vorarlberg

Rufhilfe

Die Rufhilfe bietet älteren Personen die Sicherheit, im Notfall durch einen einfachen Druck auf den Knopf des Funksenders am Armband oder an der Halskette einen automatischen Notruf auslösen zu können. Durch Drücken des Senders wird die Notrufzentrale angerufen, die schnell Arzt, Rettung oder Polizei alarmieren kann. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung durch das Land Vorarlberg.

Zuständige Stelle:

Rotes Kreuz Vorarlberg
Florianistraße 1a
6800 Feldkirch

Telefon: +43 5522/201-2020
E-Mail: rufhilfe@v.roteskreuz.at

Website zur Rufhilfe

Seniorenbörsen

Die Seniorenbörsen in Vorarlberg bringen als Drehscheibe Menschen zusammen. Dabei treffen sich solche die Hilfe benötigen und solche, die Hilfe anbieten. Die Seniorenbörsen richten sich an Menschen die ihre Erfahrungen und Kenntnisse ehrenamtlich zur Verfügung stellen wollen bzw. an Menschen, die Hilfe benötigen.

Website zu den Seniorenbörsen

Ermäßigungen der Stadt Bregenz

Seniorenkarte/Seniorenausweis

Die Stadt Bregenz bietet allen Seniorinnen/Senioren mit Wohnsitz in Bregenz ab deren 60. Geburtstag und auch jenen die in Frühpension sind, die Möglichkeit eine Seniorenkarte/Seniorenausweis zu beantragen. Die Karte kostet 3,60 Euro und ermöglicht Ermäßigungen für diverse kulturelle Veranstaltungen in Bregenz, für die Bregenzer Festspiele oder für den Eintritt in die städtischen Bäder.

Erforderliche Unterlagen:

  • Lichtbildausweis
  • Passfoto

Zuständige Stelle:

  • Dienststelle Soziales und Senioren
    Belruptstraße 1
    6900 Bregenz
    Telefon: +43 5574/1630
    Fax: +43 5574/410-560
    E-Mail: soziales@bregenz.at
  • Bürgerinformation
    Belruptstraße 1
    6900 Bregenz
    Telefon: +43 5574/410-1000
    Fax: +43 5574/410-504
    E-Mail: buergerservice@bregenz.at

Website zur Seniorenkarte/Seniorenausweis

Seniorentaxibons

Bewohnerinnen/Bewohner der Bregenzer Seniorenheime, sowie Seniorinnen/Senioren über 70 Jahre (bei starker Gehbehinderung ab 60 Jahren) mit ordentlichem Wohnsitz in Bregenz, die die Einkommensgrenze von 436,04 Euro (netto) für Einzelpersonen bzw. 654,06 Euro (netto) für Ehepaare bzw. Lebensgefährtinnen/Lebensgefährten nicht überschreiten, können Seniorentaxibons in Anspruch nehmen. Für den Bezug der Taxibons ist ein Berechtigungsnachweis notwendig, der in der Dienststelle Senioren der Stadt Bregenz, Belruptstraße 1 beantragt werden kann. Die Kosten betragen 3,50 Euro pro Bon.

Erforderliche Unterlagen:

  • Seniorenausweis mit Berechtigungsstempel
  • Einkommensnachweis des Haushaltseinkommens

Zuständige Stelle:

  • Bei der jeweiligen Heimleitung in dem Seniorenheim (nur für Heimbewohnerinnen und Heimbewohner)
  • Bürgerservice
    Belruptstraße 1
    6900 Bregenz
    Telefon: +43 5574 410/1000
    Fax: +43 5574 410/504
    E-Mail: buergerservice@bregenz.at

Website zu den Seniorentaxibons

Essen auf Rädern

Ältere Bregenzer Bürgerinnen und Bürger können täglich mit einer warmen Mahlzeit versorgt werden. Das Essen wird im Sozialzentrum Mariahilf zubereitet und von städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugestellt. Die Kosten für ein Essen betragen 7,50 Euro. Bei geringerem Einkommen kann dieser Betrag reduziert werden.

Zuständige Stelle:

Soziales und Senioren
Belruptstraße 1
6900 Bregenz

Telefon: +43 5574-1630
Fax: +43 5574/410-560
E-Mail: soziales@bregenz.at

Website zum Essen auf Rädern

Ermäßigungen der Stadt Feldkirch

Seniorenkarte

Die Seniorenkarte bietet Ermäßigungen für Frauen und Männer ab 60 Jahren und für Pensionsbezieherinnen/Pensionsbezieher. Eine Vorlage des Pensionsbescheides ist notwendig. Es entstehen keine Kosten. Die Seniorenkarte ist nicht übertragbar.

Erforderliche Unterlagen:

  • Pensionsbescheid
  • Passfoto

Zuständige Stelle:

Amt der Stadt Feldkirch
Bürgerservice, im Erdgeschoss des Rathauses
Schmiedgasse 1
6800 Feldkirch

Telefon: +43 304 1242
E-Mail: buergerservice@feldkirch.at

Website zur Seniorenkarte

Seniorenverbundkarte

Inhaber der Seniorenkarte haben die Möglichkeit jeweils für 24 Stunden bzw. für ein Wochenende die Seniorenverbundkarte auszuleihen. Die Karte gilt für Bus und Bahn in ganz Vorarlberg. Die Ausleihgebühr beträgt 1 Euro pro Person und Tag.

Zuständige Stelle:

Rathaus Bürgerservice
Schmiedgasse 1
6800 Feldkirch

Telefon: +43 5522 304/1242
E-Mail: buergerservice@feldkirch.at

Essen auf Rädern

Für Seniorinnen ab 60 und Senioren ab 65, die nicht mehr in der Lage sind selbst für sich einzukaufen und zu kochen werden täglich Mahlzeiten zubereitet und nach Hause geliefert.

Derzeit gibt es drei Tarife, welche je nach Einkommen verrechnet werden. Die Anzahl der gelieferten Essen werden durch den Zustelldienst erfasst und gelangen monatlich im Nachhinein zur Verrechnung.

Zuständige Stelle:

Haus Nofels – Essen auf Rädern
Magdalenastraße 9
6800 Feldkirch

Telefon: +43 5522 3422 6291
Fax: +43 5522 3422 6299
E-Mailrenate.corvetti@feldkirch.at

Website zum Essen auf Rädern

Stand: 14.03.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!