Förderung des gleichmäßigen Zugangs von Frauen und Männern zu verschiedenen Lehrberufen

Um die geschlechtsspezifischen Ungleichgewichte am Lehrstellenmarkt und in der Ausbildung auszugleichen, können folgende Maßnahmen als Projekte gefördert werden, zum Beispiel:

  • Öffentlichkeitsarbeit von Betrieben
  • Betreuung von Frauen in nicht traditionellen Lehrberufen
  • Initiativen zur Förderung von Frauen in technikorientierten Lehrberufen
  • Sensibilisierung von Unternehmen und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern für Fragen der Beschäftigung von Frauen und Männern in nicht traditionellen Lehrberufen
  • Teilnahme von Betrieben an Unterstützungsprojekten für Frauen in nicht traditionellen Lehrberufen

Die genaue Förderhöhe ist unterschiedlich und hängt von der genauen Art des Projektes bzw. der Maßnahme ab. Antragsstellung und Abwicklung erfolgt über das für die betriebliche Lehrstellenförderung eingerichtet Projektbüro.

Stand: 31.03.2020
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: