Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Allgemeines zur Arbeitszeit

Begriffserklärung

Unter Arbeitszeit versteht man die Zeit vom Beginn bis zum Ende der Arbeit, ohne die Ruhepausen. Die Tagesarbeitszeit ist die Zeit, in der innerhalb eines ununterbrochenen Zeitraumes von vierundzwanzig Stunden gearbeitet wird. Bei der Wochenarbeitszeit handelt es sich um die Zeit, in der von Montag bis einschließlich Sonntag gearbeitet wird.

Auch die Zeit, in der eine in einem Betrieb beschäftigte Person in der eigenen Wohnung/Werkstätte/sonst außerhalb des Betriebes beschäftig wird, ist Arbeitszeit. Wenn Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer bei mehreren Arbeitgeberinnen/Arbeitgebern beschäftigt sind, so dürfen die einzelnen Beschäftigungen zusammen die gesetzliche Höchstgrenze der Arbeitszeit nicht überschreiten.

Grundsätzlich beträgt die Arbeitszeit bei einer Vollzeitbeschäftigung 40 Stunden pro Woche, in der Regel sind jedoch im Kollektivvertrag kürzere Arbeitszeiten vorgesehen.

Besondere Regelungen für bestimmte Berufsgruppen

Für einige (Berufs-)gruppen gibt es besondere Regelungen für die Arbeitszeit.

Für folgende Gruppen sind abweichende oder zusätzliche Regelungen vorgesehen:

  • Jugendliche
  • Hausbesorgerinnen/Hausbesorger sowie Hausbetreuerinnen/Hausbetreuer
  • Lenkerinnen/Lenker von Kraftfahrzeugen
  • Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer von Eisenbahn-, Straßenbahn-, Schifffahrts- und Luftfahrtunternehmen
  • Bestimmte Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer in Apotheken
  • Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer in der Land- und Forstwirtschaft
  • Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer in Backwarenerzeugungsbetrieben
  • Hausgehilfinnen/Hausgehilfen und Hausangestellte
  • Bestimmte Arbeitnehmerinnen/Arbeitnehmer in Krankenanstalten
Stand: 01.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!