Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Anmeldung zur Lehrabschlussprüfung

Allgemeine Informationen

Um eine Lehre erfolgreich abzuschließen, muss eine Lehrabschlussprüfung (LAP) abgelegt werden. Diese findet in der Regel am Ende der Ausbildung statt und enthält einen praktischen und einen theoretischen Teil.

TIPP
Genaue Informationen zum Ablauf der Lehrabschlussprüfung sowie Tipps zur erfolgreichen Absolvierung finden sich im Kapitel "Ablegen der Lehrabschlussprüfung".

Voraussetzungen

Grundsätzlich ist es notwendig, dass ein aufrechtes Lehrverhältnis besteht oder abgeschlossen wurde und die Berufsschule besucht wird, damit die Anmeldung zur Lehrabschlussprüfung erfolgen kann.

Sonderfälle

Ausnahmsweise Zulassung zur Prüfung nach Lehrplatzverlust:

Wurde mindestens die Hälfte der Lehrzeit absolviert und konnte nach Verlust der Lehrstelle keine neue gefunden werden (dafür wird eine Bestätigung des AMS benötigt), kann bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer die ausnahmsweise Zulassung zur Lehrabschlussprüfung beantragt werden.

Ausnahmsweise Zulassung zur Prüfung im zweiten Bildungsweg:

Bei einem Mindestalter von 18 Jahren und dem Nachweis ausreichender praktischer und theoretischer Erfahrungen in einem Lehrberuf kann ebenfalls bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer ein Antrag auf Zulassung zur Lehrabschlussprüfung gestellt werden. Bei einem entsprechenden Qualifikationsnachweis kann die Lehrlingsstelle die theoretische Prüfung teilweise oder zur Gänze erlassen.

Bei Absolvierung von Bildungsmaßnamen im Rahmen von Projekten zur Höherqualifizierung, die vom Landes-Berufsausbildungsbeirat hinsichtlich ihrer Eignung zur Heranführung der Teilnehmerinnen/Teilnehmer an die Lehrabschlussprüfung positiv beschlossen wurden, kann die Lehrlingsstelle festlegen, dass die praktische Prüfung der Lehrabschlussprüfung in zwei Teilen abgelegt werden kann. In diesem Fall besteht der erste Teil aus einer Feststellung der erworbenen Qualifikationen. Im zweiten Teil hat die Prüfungskandidatin/der Prüfungskandidat vor der Prüfungskommission die noch fehlenden Qualifikationen nachzuweisen. Insgesamt sind alle Teile der praktischen Prüfung abzudecken. Für den Antritt zur praktischen Prüfung in dieser Form ist das Mindestalter des Prüfungskandidaten von 22 Jahren Voraussetzung.

Vorzeitiger Prüfungsantritt:

Die Zulassung zur Lehrabschlussprüfung kann bereits zu Beginn des letzten Lehrjahres beantragt werden, wenn die Lehrberechtigte/der Lehrberechtigte damit einverstanden ist oder das Lehrverhältnis entweder einvernehmlich oder ohne Verschulden des Lehrlings vorzeitig aufgelöst wurde. Dazu muss die Berufsschule bereits positiv abgeschlossen sein.

Fristen

Die Anmeldung zur Lehrabschlussprüfung kann – außer in den oben genannten Sonderfällen – frühestens sechs Monate vor Ende der Lehrzeit erfolgen.

Zuständige Stelle

Die Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer im jeweiligen Bundesland

Erforderliche Unterlagen

  • Lehrzeitnachweis (Lehrvertrag)
  • Abschlusszeugnis der Berufsschule bzw. einer Schule, deren Besuch die Lehrzeit ganz oder teilweise ersetzt
  • Nachweis über die Bezahlung der Prüfungsgebühr durch den Lehrbetrieb (Erhalt vom ausbildenden Betrieb)
  • Eventuell Heiratsurkunde bzw. Adoptionsvertrag
  • Eventuell Staatsbürgerschaftsnachweis (im Fall einer Namensänderung auf den neuen Namen lautend)

Kosten

Für den Lehrling entstehen in der Regel keine Kosten. Die Prüfungsgebühr in der Höhe von 99 Euro muss bei erstmaligem Antritt vom Lehrbetrieb gezahlt werden. Allfällige Zweit- oder Drittantritte sind kostenlos.

ACHTUNG
Bei Ablegen einer außerordentlichen Lehrabschlussprüfung (ohne bestehendes Lehrverhältnis) muss die Prüfungsgebühr vom Lehrling selbst bezahlt werden.

Zusätzliche Informationen

Nach erfolgter Anmeldung zur Lehrabschlussprüfung muss der genaue Termin spätestens drei Wochen vor der Prüfung durch die Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer mitgeteilt werden.

Broschüre "Lehrabschlussprüfung" (AK)

Rechtsgrundlagen

Berufsausbildungsgesetz

Zum Formular

Stand: 01.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!