Online-Meldung beim Datenverarbeitungsregister (DVR-Online)

HINWEIS
Ab 25. Mai 2018 gelten umfassende neue Bestimmungen zum Datenschutz. Bis zu diesem Datum müssen Unternehmen alle Datenanwendungen an die neue Rechtslage anpassen. Ausführliche Informationen zum Thema "Datenschutz NEU ab 25. Mai 2018" finden sich auf USP.gv.at.

Im Folgenden finden sich Informationen zur noch bis 24. Mai 2018 geltenden Rechtslage.

Nach den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes 2000 (DSG 2000) hat jede Auftraggeberin/jeder Auftraggeber vor Aufnahme einer meldepflichtigen Datenanwendung eine Meldung an das Datenverarbeitungsregister bei der Datenschutzbehörde zu erstatten. Die Meldung an das Datenverarbeitungsregister kann nur mehr in elektronischer Form über DVR-Online erfolgen. DVR-Online ist nur für Meldungen von Datenanwendungen bestimmt, nicht für andere Anträge.

HINWEIS
Unternehmerisch tätige Auftraggeberinnen/Auftraggeber können ihre Datenverarbeitungsregister-Meldung online direkt über das Unternehmensserviceportal (USP) abgeben. Für die Nutzung dieser E-Government-Anwendung bedarf es der Registrierung auf USP.gv.at. Nach erfolgreicher Registrierung/Anmeldung finden Sie in der Box "Meine Services" den DVR-Onlinezugang.

Im USP registrierte Unternehmerinnen/Unternehmer/Vereine haben die Möglichkeit, DVR-Online und viele weitere Online-Verfahren mit einem einzigen Einloggen im USP in der Box "Meine Services" zu nutzen. Nähere Informationen zur Registrierung im USP finden sich im Online Ratgeber zur USP-Registrierung (BMF)

Für Personen, die nicht unternehmerisch tätig sind und persönlich handeln, steht das Service "DVR-Online" auf HELP.gv.at zur Verfügung. Dazu ist die Anmeldung auf HELP.gv.at mit der Bürgerkarte (Chipkarte oder Handy-Signatur) über die Login-Box erforderlich. Die Login-Box finden Sie rechts oben auf jeder Inhaltsseite von HELP.gv.at. Nach erfolgreicher Anmeldung wählen Sie bitte in der Box "Applikationen" die Anwendung "DVR-Online" und führen Ihre Meldung zum Datenverarbeitungsregister durch.

Vertretungsbefugte Personen wählen die Checkbox "in Vertretung anmelden" aus. Nach erfolgter Anmeldung mit der Bürgerkarte wird eine Liste der Vertretungsbefugnisse (Vollmachten) für DVR-Online angezeigt. Nach Auswahl der gewünschten Vertretung, werden die Nutzerinnen/Nutzer direkt in die Anwendung DVR-Online weitergeleitet. Persönliche Vertretungsbefugnisse (Vollmachten), wie beispielsweise eine Vollmacht für die DVR-Online Anwendung, können auf der Seite der Stammzahlenregisterbehörde an andere Personen weitergegeben werden.

Allgemeine Informationen und öffentlich zugängliche Registerdaten sämtlicher registrierter Meldungslegerinnen/Meldungsleger können seit 1. September 2012 ohne Anmeldung eingesehen werden.

Rechtsgrundlagen

Stand: 08.01.2018
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: