Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Gesundheit Österreich GmbH

Die Gesundheit Österreich GmbH (GÖG) ist das nationale Forschungs- und Planungsinstitut für das Gesundheitswesen. Sie wurde am 1. August 2006 durch das Bundesgesetz über die Gesundheit Österreich GmbH (GÖGG) eingerichtet.

Der Bund ist Alleingesellschafter der GÖG. Er wird durch die Bundesministerin/den Bundesminister für Gesundheit vertreten.

Hauptsächlich werden von der GÖG Studien erstellt und Berichte veröffentlicht. Bis jetzt wurden ca. 300 Studien publiziert. Diese sind zum großen Teil gratis als Download erhältlich.

Die GÖG umfasst folgende Geschäftsbereiche:

  • Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen (ÖBIG)
  • Fonds Gesundes Österreich (FGÖ)
  • Bundesinstitut für Qualität im Gesundheitswesen (BIQG)

Österreichisches Bundesinstitut für Gesundheitswesen (ÖBIG)

Im Auftrag des Bundes führt das ÖBIG Forschungs- und Planungsarbeiten durch. Weitere Aufgaben sind die Gestaltung des Berichtswesens und die Erstellung von Grundlagen für die Steuerung des Gesundheitswesens.

In Bezug auf Transplantationen führt das ÖBIG das Widerspruchsregister gegen die Organspende sowie das Stammzellenregister.

Fonds Gesundes Österreich (FGÖ)

Der FGÖ ist für Gesundheitsförderung und Prävention zuständig. Er entwickelt Aktivitäten und Kampagnen, die eine gesunde Lebensweise für Menschen in Österreich fördern und unterstützt Projekte.

Bundesinstitut für Qualität im Gesundheitswesen (BIQG)

Das BIQG führt regelmäßig Evaluierungen des österreichischen Qualitätssystems im Gesundheitswesen durch und ist bei der Entwicklung des Qualitätssystems unterstützend tätig.

Rechtsgrundlagen

Bundesgesetz über die Gesundheit Österreich GmbH (GÖGG)

Stand: 01.07.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Gesundheit und Frauen

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!