Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Allgemeines zu Normen

Bereiche der Normung

Normen beschränken sich nicht mehr allein auf technische Fachgebiete (z.B. Bauwesen, Maschinenbau, Elektrotechnik), sondern kommen in beinahe allen Bereichen des täglichen Lebens vor: angefangen vom Arbeitsplatz über Managementprozesse, den Gesundheitsbereich und Umweltschutz bis hin zum Dienstleistungssektor.

Einige wesentliche Bereiche mit Beispielen sind in der folgenden Tabelle angeführt.

TIPP
Details finden sich im Jahresbericht 2014 von Austrian Standards.

Bereiche der Normung

Bereich

Beispiele

Bauwesen

  • Infrastruktur
  • Bauprodukte
  • Hoch- und Tiefbau
  • Vergabewesen

Maschinenbau

  • Druckgeräte
  • Kälte- und Wärmepumpen
  • Heizungsanlagen
  • Lagerung

Elektrotechnik

  • Sicherheit elektrischer Anlagen
  • Blitzschutz
  • Elektromagnetische Verträglichkeit
  • Gebrauchstauglichkeit von Elektrogeräten

Arbeitsplatz

  • Arbeitssicherheit / persönliche Schutzausrüstung
  • Informationssicherheit
  • Bürowesen
  • Ergonomie

Managementprozesse

  •  Qualitätsmanagement
  • Umweltmanagement
  • Sicherheitsmanagement
  • Risikomanagement
  • Compliance

Gesundheit

  • Medizintechnik
  • Rettungswesen
  • Medizinischer Strahlenschutz
  • Qualitätsmanagement in der Pflege

Umwelt

  • Abfallwirtschaft
  • Akustik und Schwingungen
  • Wasser
  • Luftreinhaltung und Innenraumluft
  • Umweltmanagement
  • Strahlenschutz

Dienstleistung

  • Call Center
  • Übersetzerinnen/Übersetzer sowie Dolmetscherinnen/Dolmetscher
  • Sprachreisen
  • Tourismus
  • Kunsttransporte
  • Ausbildung von Taucherinnen/Tauchern
  • Beratungsdienstleistungen
    • Im Gesundheitsbereich
    • Für die private finanzielle Vorsorge
  • Facility Management

Nutzen der Normung

Für Unternehmen, die den gültigen Normen entsprechend produzieren bzw. Dienstleistungen anbieten, entsteht ein nachweisbarer Nutzen:

  • Die Verwendung genormter Teile, Verfahren oder Werkstoffe verkürzt Entwicklungszeiten und senkt Kosten
  • Kauf- und Lieferverträge werden durch Verwendung von Normen von umfangreichen technischen Details entlastet. Dadurch senken sich die Transaktionskosten
  • Die Anwendung von Normen führt zu einer Verringerung der Produkthaftungsrisiken, innerhalb des Betriebs zur Erhöhung der Arbeitssicherheit
  • Europäische und Internationale Normen helfen dabei, Handelshemmnisse zu überwinden und erleichtern somit Importe und Exporte
  • Die aktive Beteiligung an der Normungsarbeit sichert Kosten-, Wettbewerbs-, Wissens- und Zeitvorteile, senkt Forschungsrisiko und Entwicklungskosten und schafft die Grundlage für Innovationen

Bürgerinnen/Bürger bzw. Konsumentinnen/Konsumenten können darauf vertrauen, dass Produkte und Dienstleistungen, die Normen entsprechen, ein Mindestmaß an Sicherheit und Gebrauchstauglichkeit bieten und kompatibel sind.

TIPP
Weitere Informationen über die Mitarbeit in der Normung und bestehende Normen finden sich auf den Seiten von Austrian Standards.

Normung leistet einen wichtigen Beitrag für die Volkswirtschaft. Standards sorgen in Österreich für ein Mehr an innovativer Wirtschaftsleistung in Höhe von rund 2,5 Mrd. Euro pro Jahr.

Normungs-Organisationen

Austrian Standards ist das österreichische Zentrum für die Entwicklung von Normen (ÖNORMEN) und Regelwerken. Es bietet ebenso die Infrastruktur für die Mitarbeit an der europäischen und internationalen Normung (CEN, ISO).

Normen im Bereich der Elektrotechnik werden in Kooperation mit dem Österreichischen Verband für Elektrotechnik (OVE) erstellt.

Als gemeinnütziger privater Verein (gemeinnützige Non-Profit-Organisation) finanziert Austrian Standards Institute aus dem Verkauf seiner Produkte und Dienstleistungen das österreichische Normungssystem – 2014 zu rund 95 Prozent und erfüllt vielfältige Aufgaben:

  • Plattform für Normungsarbeit
    Austrian Standards ist ein neutrales und unabhängiges Dienstleistungszentrum. Es bietet allen Teilnehmenden an der Normung eine Plattform zur Entwicklung von Standards. Erfahrene Komitee-Managerinnen und -Manager des Austrian Standards Institute koordinieren und betreuen die Teilnehmenden an der Normung.
  • Stellungnahmeverfahren
    Der Bedarf nach einer Norm wird durch ein Stellungnahmeverfahren schon im Ideenstatus überprüft. Bei einem Antrag auf ein neues Normprojekt (oder Überarbeitung einer Norm) sowie Neugründung eines Komitees werden zuerst  betroffene Interessengruppen kontaktiert und befragt.
  • Normen-Entwurf-Portal
    Im Normen-Entwurf-Portal können alle die verfügbaren Norm-Entwürfe kommentieren und Stellungnahmen direkt abgeben.
  • Zugang zu Normen und Regelwerken
    ÖNORMEN, (inkl. Europäischer Normen, Internationale Normen (ISO, IEC) sowie nationale Normen, Regelwerke und einschlägige Gesetze aus aller Welt sind digital und als Ausdruck erhältlich. Nachschlagewerke, Fachliteratur, Software, Online-Normenmanagement-Systeme und die Möglichkeit für Recherchen zu Normen, Regelwerken und zum Recht der Technik ergänzen das Angebot.
  • Zertifizierung
    Die Zertifizierungsstelle von Austrian Standards ("Austrian Standards plus Certification") bietet Möglichkeiten zur Zertifizierung der Normkonformität von Produkten, Dienstleistungen und Personen (z.B. "ÖNORM ... geprüft").
  • Information
    Austrian Standards ist das Kompetenzzentrum für alle Informationen zu Normen und deren Umfeld. Als "WTO (World Trade Organization) Inquiry Point" werden diesbezügliche Recherchen angeboten.
  • Weiterbildung
    Seminare, Vorträge, Lehrgänge und Möglichkeiten zur beruflichen Qualifikation rund um Normen, zu Änderungen im Recht der Technik sowie zu Unternehmensführung bietet "Austrian Standards plus Trainings".
TIPP
Auf der Homepage von Austrian Standards  findet sich ein Überblick  über Zertifizierungsangebote und sämtliche Konformitätszeichen und gültige Zertifikate.

Als das österreichische Mitglied bei CEN und ISO ist Austrian Standards die Schnittstelle zur europäischen/internationalen Normung (CEN und ISO). Für den elektrotechnischen Bereich gibt es eigene Organisationen (CENELEC, IEC), in denen der Österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) Mitglied ist.

HINWEIS
Unabhängig von diesem rechtlichen Rahmen gilt, dass Normen qualifizierte Empfehlungen sind und Normung freiwillig ist.

Rechtsgrundlagen

Normengesetz 1971

Stand: 01.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Austrian Standards Institute

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!