Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Nationale/Europäische/Internationale Normen

Nationale Normen

Die österreichischen Normen werden als ÖNORMEN bezeichnet. Derzeit gibt es rund 23.500 gültige ÖNORMEN (zu diesen gehören auch die Europäischen Normen).

Das österreichische Zentrum für Normung ist

  • Austrian Standards

Die Normung im Bereich der Elektrotechnik betreut der Österreichische Verband für Elektrotechnik (OVE) in Kooperation mit Austrian Standards.

TIPP
Weitere Informationen zu den nationalen Normen finden sich in den Kapiteln "Allgemeines" und "Normen-Entwicklung".

Europäische Normen

Der weitaus überwiegende Teil, rund 90 Prozent, der in Österreich gültigen Normen sind sogenannte Europäische Normen (ÖNORMEN EN). Diese Normen sind in 33 Ländern Europas (EU- und EFTA-Staaten sowie Türkei und "Die ehemalige jugoslawische Republik Mazedonien") ident.

Die europäische Normungsarbeit wird in den Technischen Komitees (TCs) der Europäischen Normungsorganisationen geleistet. Dort erarbeiten Delegierte aus den nationalen Normungskomitees gemeinsam Europäische Normen.

Europäische Normen müssen von den nationalen Normungsinstitutionen unverändert in die nationalen Normenwerke übernommen werden. Gleichzeitig werden nationale Normen, die widersprechende Festlegungen treffen, zurückgezogen oder entsprechend abgeändert.

Europäische Normen können auch einen Bezug zum Gesetz haben. Die Europäische Kommission legt nach dem Prinzip des "New Approach" (Neue Konzeption) in ihren Richtlinien nur grundlegende Anforderungen (z.B. an Sicherheit, Gesundheits- oder Umweltschutz) fest, die von den Mitgliedstaaten in nationales Recht umzusetzen sind.

Um diese grundsätzlichen Anforderungen der EU-Richtlinien in der Praxis erfüllen zu können, verweist die Europäische Kommission oftmals auf Europäische Normen. Diese werden nicht von der Kommission, sondern im Rahmen des Europäischen Normungssystems (CEN, CENELEC, ETSI) ergänzend zu den Richtlinien erarbeitet. Die Anwendung dieser Normen ist weiterhin freiwillig. Wer entsprechend den Europäischen Normen produziert, hat aber die Gewissheit, den Anforderungen zu entsprechen.

TIPP
Eine Liste der Richtlinien inklusive der dazugehörigen Normen findet sich auf den Seiten des New Approach.

Die Normungsorganisationen auf europäischer Ebene sind:

Internationale Normen

Neben den Europäischen Normen gibt es Normen, die weltweit anerkannt sind: sogenannte Internationale Normen (ISO).

Die Organisationen auf internationaler Ebene sind:

Dort arbeiten – ähnlich wie in der europäischen Normung – Delegierte der nationalen Normungsorganisationen aus aller Welt zusammen.

Im Gegensatz zu Europäischen Normen müssen Internationale Normen (ISO) nicht in die nationalen Normenwerke übernommen werden, können es aber. Übernommene Internationale Normen werden in Österreich als ÖNORM ISO bezeichnet. Viele Internationale Normen werden jedoch gemeinsam mit den Technischen Komitees des Europäischen Komitees für Normung (CEN) entwickelt und sind dann zugleich Europäische und somit auch nationale Normen (in Österreich: ÖNORM EN ISO). Dadurch werden widersprüchliche Festlegungen auf internationaler und europäischer Ebene vermieden.

TIPP
Weiterführende Informationen zur Internationalen Normung finden sich auf den Seiten von Austrian Standards.

Normen-Bezeichnungen

Die Herkunft (national/europäisch/international) eines Normen-Dokuments lässt sich anhand einer Buchstabenkombination erkennen, die in der sogenannten Kenn-Nummer der Normen und Regelwerke enthalten ist.

Normenbezeichnungen
AbbildungKenn-NummerHerkunftBeschreibung
ÖNORM D 1210

ÖNORM Buchstabe Zahl
z.B.

  • ÖNORM A 2050
  • ÖNORM B 2110
  • ÖNORM D 1210

nationale ÖNORM

Bei diesen Normen handelt es sich um rein "österreichische" Normen, die in Komitees von Austrian Standards erarbeitet wurden. Nationale ÖNORMEN werden nach Fachbereichen unterschieden, die mit einem Buchstaben gekennzeichnet werden. Beispielsweise steht A für "Allgemeine Normen", B für "Bau" bzw. D für "Dienstleistung".

ÖNORM EN 14069

ÖNORM EN 14069

Europäische Norm

Die ÖNORM EN 14069 ist eine Europäische Norm (EN), die in das österreichische Normenwerk übernommen wurde.

ÖVE/ÖNORM EN 50279

ÖVE/ÖNORM EN 50090

Europäische Norm

Die ÖVE/ÖNORM EN 50090 ist eine Europäische Norm (EN) aus dem Bereich Elektrotechnik (OVE).

ÖNORM ISO 13993

ÖNORM ISO 13993

Internationale Norm

Die ÖNORM ISO 13993 ist eine Internationale Norm (ISO), die in das österreichische Normenwerk übernommen wurde.

ÖNORM EN ISO 9920

ÖNORM EN ISO 9920

Europäische und Internationale Norm

Die ÖNORM EN ISO 9920 ist eine Internationale Norm (ISO), die als Europäische Norm (EN) und damit als ÖNORM veröffentlicht wurde.

ON-Regel

ONR 49000

ON-Regel

ONR sind von Austrian Standards herausgegebene normative Dokumente.

Stand: 01.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Austrian Standards Institute

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!