Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Kreditkarte mit PIN-Code

Der Kreditkartenanbieter card complete stellt seine Kreditkarten (Visa, MasterCard und JCB-Balance) auf die PIN-Code Eingabe um. Mit der sogenannten PIN-First-Karte erfolgt die Bestätigung der Zahlung mittels Eingabe eines vierstelligen PIN-Codes durch die Karteninhaberin/den Karteninhaber. Die bislang erforderliche Unterschrift wird dadurch komplett ersetzt.

In jedem Geschäft, in dem die notwendige Vorrichtung zur Bezahlung mittels PIN-Code vorhanden ist, wird diese Variante bevorzugt. Überall, wo eine solche Vorrichtung fehlt, kann weiterhin eine Unterschrift von der Karteninhaberin/dem Karteninhaber verlangt werden.

Der Austausch der Kreditkarten erfolgt gestaffelt. Dabei können sich lange Übergangsfristen ergeben. Gegen eine Gebühr von 7 Euro kann die Karteninhaberin/der Karteninhaber während der Kartenlaufzeit auf eine Ersatzkarte mit PIN-Zahlungsbestätigung umsteigen.

Der Original-PIN-Code der PIN-First-Karte wird aus Sicherheitsgründen getrennt von der Kreditkarte zugestellt. Bei der Erstausstellung der PIN-First-Karte wird neben dem PIN-Code ein sogenannter 3-D Secure Registrierungscode zugestellt, der u.a. dem sicheren Online-Shopping dient. Neu ist, dass der PIN-Code danach durch die Karteninhaberin/den Karteninhaber frei gewählt und festgelegt werden kann. Dieser Wunsch-PIN muss beim Kreditkartenanbieter card complete aktiviert werden. Zur Aktivierung des Wunsch-PINs muss eine einmalige 3-D Secure Registrierung vorgenommen werden, bei der der 3-D Secure Registrierungscode einzugeben ist.

Stand: 20.06.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!