Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Privat abgeschlossene Versicherungen

Versicherungsschutz im Rahmen privat abgeschlossener Versicherungen

Besteht bei einem Unfall zusätzlicher Versicherungsschutz durch den Abschluss einer freiwilligen Versicherung, so werden Leistungen nach Maßgabe des abgeschlossenen Vertrages erbracht wie z.B.

  • Unfallrente
  • Invalidenrente
  • Pflegerente
  • Waisenrente
  • Rehabilitationsbeihilfe
  • Zuschüsse bei kosmetischen Operationen
  • Erstattung von Heilkosten
  • Erstattung von Bergekosten
  • Erstattung von Rückholkosten
  • Erstattung von Überführungskosten
  • Prämienerlass bei Arbeitsunfähigkeit
  • Spitalgeld
  • Taggeld

Meldung eines Schadensfalles beim Versicherer

Nach einem Unfall ist das zuständige Versicherungsunternehmen unverzüglich (spätestens innerhalb einer Woche) zu verständigen. Diese Meldung kann in vielen Fällen online durchgeführt werden. Die Unfallmeldung sollte Folgendes beinhalten:

  • Den Hergang des Unfalles unter möglichst genauer Angabe des Sachverhaltes
  • Die Anspruchserhebung durch die geschädigte Dritte/den geschädigten Dritten
  • Die Mitteilung über die Einleitung eines gerichtlichen oder behördlichen Verfahrens

Ein Todesfall ist innerhalb von drei Tagen anzuzeigen und zwar auch dann, wenn der Unfall bereits gemeldet ist.

Formulare zur Unfallmeldung sind bei den jeweiligen Versicherungen erhältlich.

Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs (VVO)

Stand: 01.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!