Verhalten bei Lawinenunfällen und Bergunfällen

Bei Notfällen im alpinen Umfeld ist der Bergrettungsnotruf 140 (Vorarlberg: 144) zu wählen. Dabei ist wichtig:

  • Unfallgeschehen und Ort möglichst genau schildern (wer, was, wo, wie viele, wann?)
  • Ruhe bewahren, den Anweisungen folgen und am Unfallort warten, bis Hilfe eintrifft
  • Sparsam telefonieren damit der Akku lange reicht
  • Einen Verletzten grundsätzlich nicht allein lassen
  • Das alpine Notsignal anwenden (z.B. bei unklaren Ortsangaben)
Stand: 01.01.2017
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Inneres
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: