Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Reisewarnung

Eine Reisewarnung des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres für ein bestimmtes Land bzw. Gebiet ist ein klares Indiz für das Vorliegen einer Gefahr in einem Reisezielgebiet. Dabei wird angenommen, dass ein Durchschnittsreisender eine Reise in ein solches Land bzw. Gebiet nicht antreten würde.

Aufgrund einer genau definierten Entscheidungsmatrix gibt das BMEIA die folgenden Stufen vor:

StufenVorgegebener TextGründe
1. Guter Sicherheitsstandard"Guter Sicherheitsstandard" 
2. Erhöhtes Sicherheitsrisiko"bei Reisen nach/in das Gebiet .... wird auf die erhöhte Sicherheitsgefährdung hingewiesen"Straßenraub, Überfälle auch tagsüber, vermehrt gewalttätige Demonstrationen, Naturkatastrophen (Vulkanausbruch, Erdbeben, Überschwemmungen) sowie Industrieunfälle mit daraus resultierenden Personen- und Sachschäden, Risiko von Terroranschlägen
3. Hohes Sicherheitsrisiko in einem bestimmten Gebiet/in einer bestimmten Region"von nicht unbedingt notwendigen Reisen in das Gebiet/in die Region .... wird abgeraten"Gewalttätige Auseinandersetzungen mit Todesopfern, hohes Risiko von Terroranschlägen
4. Hohes Sicherheitsrisiko in einem Land"von nicht unbedingt notwendigen Reisen in das Land .... wird abgeraten"Gewalttätige Auseinandersetzungen mit Todesopfern, hohes Risiko von Terroranschlägen
5. Partielle Reisewarnung für ein bestimmtes Gebiet/ eine bestimmte Region

1. "vor Reisen in das Gebiet/in die Region .... wird gewarnt"

2. "Österreicherinnen/Österreicher, die sich derzeit in diesem Gebiet/in dieser Region aufhalten, werden dringend ersucht, sich unverzüglich mit der zuständigen österreichischen Vertretungsbehörde bzw. der nächstgelegenen Vertretung eines EU-Mitgliedstaates in Verbindung zu setzen"

3. "Den in .... lebenden Österreicherinnen/Österreichern wird dringend empfohlen, das Land zu verlassen"

(bürger-) kriegsähnliche Zustände, verhängtes Kriegsrecht, Krieg, Bürgerkrieg
6. Reisewarnung

1. "vor Reisen nach .... wird gewarnt"

2. "Österreicherinnen/Österreicher, die sich derzeit im Land aufhalten werden dringend ersucht, sich unverzüglich mit der zuständigen österreichischen Vertretungsbehörde bzw. der nächstgelegenen Vertretung eines EU-Mitgliedstaates in Verbindung zu setzen"

3. "Den in .... lebenden Österreicherinnen/Österreichern wird dringend empfohlen, das Land zu verlassen"

(bürger-) kriegsähnliche Zustände, verhängtes Kriegsrecht, Krieg, Bürgerkrieg

 Quelle: BMEIA

Weitere Informationen zu den Themen "Reisepass und Einreisebestimmungen", die "wichtigsten Notrufnummern" sowie Informationen zur Geltung des "Führerscheins in der EU" bzw. zur Geltung des "Führerscheins außerhalb der EU" finden sich ebenfalls auf HELP.gv.at.

Stand: 01.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!