Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Freiwilliges Umweltschutzjahr

Ziele des freiwilligen Umweltschutzjahres, welches nicht im Rahmen eines Arbeitsverhältnisses absolviert werden kann, sind insbesondere

  • die Vertiefung von schulischer Vorbildung,
  • das Kennenlernen der Arbeit in der Einsatzstelle,
  • die Persönlichkeitsentwicklung,
  • die Erweiterung und Anwendung von Kenntnissen zum Erwerb von Fertigkeiten für Berufsfelder im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz,
  • die Berufsorientierung,
  • die Stärkung der Kompetenzen im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz und
  • die Förderung des Engagements für Umweltschutz der Teilnehmerinnen/der Teilnehmer.

Geeignete Einsatzstellen sind gemeinwohlorientierte und nicht gewinnorientierte Einrichtungen aus einem der folgenden Bereiche:

  • Allgemeiner Umweltschutz,
  • Umweltbildung,
  • Natur- und Artenschutz,
  • ökologische Landwirtschaft mit Gemeinwohlzielen wie Kultur- und Landschaftsschutz und Erhaltung der Biodiversität,
  • Tierschutz,
  • Nachhaltige Entwicklung und
  • Bewusstseinsbildung in der Entwicklungszusammenarbeit.

Die Rahmenbedingungen entsprechen grundsätzlich jenen des Freiwilligen Sozialjahres.

Stand: 14.03.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!