Digitale Vignette 2019 erhältlich

Für die Benützung von Autobahnen und Schnellstraßen ist für alle Fahrzeuge mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht bis zu 3,5 t (z.B. Motorräder, Pkw) eine Vignette erforderlich. Die aktuelle Vignette in der Farbe zitronengelb muss bis 1. Februar 2019 an der Scheibe des Fahrzeugs aufgeklebt sein.

Seit letztem Jahr besteht auch die Möglichkeit, die Digitale Vignette zu erwerben. Fahrzeuglenkerinnen/Fahrzeuglenker können zwischen der herkömmlichen Klebevignette und der Digitalen Vignette wählen. Im Gegensatz zur Klebevignette erhält man beim Kauf einer Digitalen Vignette keine Vignette "zum Angreifen". Stattdessen wird das Kennzeichen, für das eine Digitale Vignette gekauft wird, in der Vignettenevidenz der ASFINAG registriert. Die Digitale Vignette ist daher nicht an das Fahrzeug, sondern an das Kennzeichen gebunden. Es ist kein Aufkleben oder Abkratzen der Vignette mehr erforderlich.

Die Digitale Vignette ist bereits erhältlich.

Folgende Preise gelten für die Vignette 2019:

  • Pkw und Lkw bis einschließlich 3,5 t höchstzulässiges Gesamtgewicht
    • Jahresvignette: 89,20 Euro
    • 2-Monats-Vignette: 26,80 Euro
    • 10-Tages-Vignette: 9,20 Euro
  • Motorräder (einspurige Kraftfahrzeuge, auch mit Beiwagen)
    • Jahresvignette: 35,50 Euro
    • 2-Monats-Vignette: 13,40 Euro
    • 10-Tages-Vignette: 5,30 Euro

Online kann die Digitale Vignette entweder

erworben werden.

Die Digitale Vignette ist auch in folgenden Verkaufsstellen, nämlich

  • in allen ARBÖ-Prüfzentren
  • an allen ÖAMTC-Stützpunkten
  • beim ADAC
  • an einigen Tankstellen
  • bei den meisten Tabaktrafiken
  • an den ASFINAG Vignetten-Verkaufsautomaten

erhältlich.

Für die Benützung von Autobahnen und Schnellstraßen ist für Fahrzeuge mit einem höchstzulässigen Gesamtgewicht von über 3,5 t (z.B. Lkw, Busse, schwere Wohnmobile) eine fahrleistungsabhängige Maut zu bezahlen (Lkw-Mautsystem).

Weitere Informationen zu Vignette und Maut sowie zur Digitalen Vignette finden sich ebenfalls auf HELP.gv.at.

Stand: 13.11.2018
Hinweis
Abgenommen durch:
HELP-Redaktion