Alle elektronischen Zustellungen an einer Stelle

In Österreich ist die elektronische Zustellung von behördlichen Schriftstücken über verschiedene Wege möglich. Eine gemeinsame Ansicht sämtlicher über die verschiedenen Zustellsysteme elektronisch empfangenen Schriftstücke war bisher allerdings nicht vorhanden. Mit dem neuen E-Government-Angebot "MeinPostkorb" wurde der Zugang zu Ihren elektronischen Zustellungen nun vereinfacht.

Ende Mai 2018 wurde das elektronische Postfach "MeinPostkorb" den Unternehmen und Bürgerinnen/Bürgern am Unternehmensserviceportal (USP) bzw. am Bürgerserviceportal HELP.gv.at zur Verfügung gestellt. Seit 1. Dezember 2018 sind nun Zustellsysteme, das sind die fünf zugelassenen Zustelldienste sowie Kommunikationssysteme der Behörden, verpflichtet, behördliche Nachrichten, die über sie an die Empfängerinnen/Empfänger elektronisch gesendet wurden, an MeinPostkorb weiterzuleiten.

Damit wurde ein bisher noch nie dagewesener Komfort geschaffen, da nun alle Ihre Nachrichten gesammelt an einem Ort abgeholt werden können. Somit sind mehrfache Einstiege in die Postfächer von verschiedenen Zustellsystemen, bei denen Sie angemeldet sind, nicht mehr erforderlich.

Um Ihre behördlichen Schriftstücke zukünftig elektronisch zu erhalten, ist zunächst eine Registrierung bei einem Zustellsystem notwendig. Eine Auflistung der fünf zugelassenen elektronischen Zustelldienste findet sich auf den Seiten von "Digitales Österreich". 

Sie können Ihre Zustellungen im Anzeigemodul "MeinPostkorb" im angemeldeten Bereich von HELP.gv.at anzeigen. Weiterführende Informationen zur elektronischen Zustellung finden sich ebenfalls auf HELP.gv.at.

Durch das Recht auf elektronischen Verkehr und die verpflichtende Teilnahme der Unternehmen an der elektronischen Zustellung ab 1. Jänner 2020 wird das Bewusstsein für die Nutzung der elektronischen Zustellung geschaffen und den Ausbau der elektronischen Kommunikation zwischen der Verwaltung, Bürgerinnen, Bürger und Unternehmen im Zeitalter der fortschreitenden Digitalisierung forciert.

Vorteile der elektronischen Zustellung

Die elektronische Zustellung bietet Ihnen die Möglichkeit, behördliche Schriftstücke einfach und sicher elektronisch abzurufen. Sie ersetzt oder verdrängt die Papierzustellung nicht, sondern ist als zusätzliches Service zu sehen. Einer der entscheidenden Vorteile ist, dass kein Postweg mehr erforderlich ist, um ein behördliches Schriftstück abzuholen. Durch die weitgehend papierlose digitale Abwicklung des Verkehrs zwischen Unternehmen und Behörden können somit auf Bürgerinnen-/Bürger- und Unternehmensseite effizientere und ressourcenschonendere Prozesse breit angewandt werden.

Immer mehr Behörden setzen auf die elektronische Zustellung − registrieren Sie sich jetzt und erhalten Sie Ihre behördlichen Dokumente zukünftig sicher in Ihrem elektronischen Postfach!

Stand: 08.01.2019
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort