Allgemeines zum Privatkonkurs

Seit dem Jahr 1995 gibt es für überschuldete Privatpersonen (Nicht-Unternehmerinnen/Nicht-Unternehmer und ehemalige Unternehmerinnen/Unternehmer) die Möglichkeit, "Privatkonkurs" anzumelden.

Ziel dieses speziell für Private zugeschnittenen Verfahrens ist es, der redlichen Schuldnerin/dem redlichen Schuldner die Möglichkeit für einen wirtschaftlichen Neubeginn zu geben. Insbesondere soll die Schuldnerin/der Schuldner eine realistische Chance erhalten, sich aus eigener Kraft unter höchstmöglicher Anstrengung aus seiner oder ihrer finanziellen Notsituation zu befreien.

Die häufigsten Ursachen von Schulden sind:

  • Schwierigkeiten im Umgang mit Geld
  • Überschätzung der eigenen Finanzkraft
  • Niedriges Haushaltseinkommen
  • Einkommensschwankungen
  • Bargeldloser Einkauf
  • Bürgschaft
  • Geschickte Werbung
  • Unvorhergesehene Ereignisse (etwa Unfall, Krankheit, Tod der Partnerin/des Partners, Scheidung, Verlust des Arbeitsplatzes)
  • Suchtverhalten, Kriminalität
  • Komplizierte, undurchsichtige Rechtslagen

Durch die verschiedenen Verfahrensvarianten des Privatkonkurses soll auch Privatpersonen die Möglichkeit gegeben werden, einen erdrückenden Schuldenberg abzubauen, um den Start in ein neues Leben zu erleichtern. 

Rechtsgrundlagen

Insolvenzordnung (IO)

Stand: 01.01.2017
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Justiz
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: