Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English

Allgemeines zur Konkurseröffnung

Allgemeine Informationen

Der Antrag auf Konkurseröffnung und Eröffnung des Konkursverfahrens für Privatpersonen ist von der Schuldnerin/dem Schuldner, die/der kein Unternehmen betreibt oder von deren/dessen Gläubigerinnen/Gläubigern beim Bezirksgericht einzubringen. 

TIPP
Hier finden Sie den Antrag auf Eröffnung des Schuldenregulierungsverfahrens zum Download. Die Formulare liegen auch bei Gericht oder den Schuldenberatungsstellen auf. Seit 1. Jänner 2013 können Anträge auf Eröffnung des Schuldenregulierungsverfahrens – im PDF-Format – auch online an die Gerichte übermittelt werden.

Voraussetzungen

Die Anträge können auch mündlich bei Gericht zu Protokoll gegeben werden.

Nach Konkurseröffnung können folgende Informationen über die Insolvenzdatei oder bei Gericht kostenlos (auch telefonisch) eingeholt werden:

  • Daten der Schuldnerin/des Schuldners
  • Daten der Gläubigerinnen/Gläubiger
  • Anschrift der Masseverwalterin/des Masseverwalters
  • Frist für die Forderungsanmeldung
  • Datum der Gläubigerversammlung
  • Prüfungstagsatzung

Fristen

Der Konkurseröffnungsantrag ist von der Schuldnerin/vom Schuldner ohne schuldhaftes Zögern spätestens 60 Tage nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit zu stellen.

Zusätzliche Informationen

Rechtsgrundlagen

Insolvenzordnung (IO)
Stand: 01.01.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundesministerium für Justiz

Bewertung

War diese Information hilfreich? Das Feld "War diese Information hilfreich?" muss ausgefüllt sein!