Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English
Begriffsauswahl
Begriffsliste

Geben Sie den Suchbegriff ein:


Oder wählen Sie den Anfangsbuchstaben:


Bewährungshilfe

Die Aufgabe der Bewährungshilfe ist es, sich mit Rat und Tat darum zu bemühen, einer Verurteilten/einem Verurteilten zu einer Lebensführung und Einstellung zu verhelfen, die sie/ihn in Zukunft von der Begehung mit Strafe bedrohter Handlungen abhalten kann. Bewährungshilfe wird in Österreich vom Verein NEUSTART angeboten.

Soweit dies nötig ist, unterstützen Bewährungshelferinnen/Bewährungshelfer die Bemühungen ihrer Klientinnen/Klienten, wesentliche Lebensbedürfnisse zu decken (insbesondere Unterkunft und Arbeit zu finden).

HINWEIS
Die Bewährungshelferin/der Bewährungshelfer hat dem Gericht (im Fall einer Diversion dem Gericht oder der Staatsanwaltschaft) sechs Monate nach Betreuungsbeginn sowie bei Beendigung der Betreuung über ihre/seine Tätigkeit und ihre/seine Wahrnehmungen zu berichten. Ansonsten sind Bewährungshelferinnen/Bewährungshelfer im Interesse der Klientinnen/der Klienten zur Verschwiegenheit verpflichtet.

Ausführliche Informationen zum Thema "Anordnung der Bewährungshilfe" finden sich auf HELP.gv.at.

Verein NEUSTART

Stand: 24.02.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion