Begriffsliste

Oder wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs aus:

e-card

Sinnverwandter Begriff: Sozialversicherungskarte

Die e-card ist eine Chipkarte, die mit Name, Titel und Sozialversicherungsnummer der Karteninhaberin/des Karteninhabers versehen ist und von der Informationen über den Versicherungsstatus (z.B. zuständige Krankenversicherungsträger) abgerufen werden können (z.B. von einer Ärztin/einem Arzt mit Chipkarten-Leser).

Die e-card hat mehrere Funktionen:

  • Krankenscheinersatz
    Für einen Arztbesuch wird kein Krankenschein mehr benötigt, sondern nur mehr die e-card. Diese gilt für jede Vertragsärztin/jeden Vertragsarzt (egal ob Zahnärztin/Zahnarzt, Fachärztin/Facharzt oder praktische Ärztin/praktischer Arzt) und ist zeitlich unbegrenzt gültig.
  • Auslandskrankenscheinersatz
    Die Rückseite der e-card ist als "Europäische Krankenversicherungskarte" (EKVK) gestaltet und innerhalb der EU-Mitgliedstaaten, EWR-Staaten und der Schweiz gültig. Dadurch entfällt die Ausstellung der "Urlaubskrankenscheine".
  • Bürgerkarte (E-Signatur)
    Auf der e-card werden Identifikationsdaten der Karteninhaberin/des Karteninhabers und mehrere Signaturfunktionen gespeichert. Nach Erwerb eines entsprechenden Zertifikates kann die e-card daher auch als Bürgerkarte (E-Signatur) verwendet werden.

Nähere Informationen zur e-card erhalten Sie bei der e-card Serviceline unter der Telefonnummer 050 124 3311.

Ausführliche Informationen zum Thema "e-card und Europäische Krankenversicherungskarte" finden sich auf HELP.gv.at.

Stand: 05.07.2017
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: