Hilfe zu "Gebärdensprachvideo" Deutsch | English
Begriffsauswahl
Begriffsliste

Geben Sie den Suchbegriff ein:


Oder wählen Sie den Anfangsbuchstaben:


Vorsorgevollmacht

Mit einer Vorsorgevollmacht kann eine Person bestimmen, wer als Bevollmächtigte/Bevollmächtigter künftig für sie entscheiden und sie vertreten kann, falls sie ihre Geschäftsfähigkeit, Einsichts- und Urteilsfähigkeit oder Äußerungsfähigkeit verliert. Sie wird oft auch als "Alternative zur Sachwalterschaft" beschrieben.

Eine Vorsorgevollmacht kann beispielsweise dann sinnvoll sein, wenn eine Person an einer Krankheit leidet, die mit fortschreitender Entwicklung das Entscheidungsvermögen beeinträchtigen kann. Dies betrifft etwa Menschen, die an Alzheimer oder Altersdemenz leiden. Mit der Vorsorgevollmacht kann aber auch für mögliche Einschränkungen nach einem Unfall vorgesorgt werden.

Ausführliche Informationen zum Thema "Vorsorgevollmacht" finden sich auf HELP.gv.at.

Stand: 23.02.2016
Hinweis .
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion