Begriffsliste

Oder wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Formulars aus:

Ingenieur

Die Standesbezeichnung "Ingenieur" bzw. "Ingenieurin" wird in Österreich vom Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft (BMWFW) auf Antrag verliehen. Die Standesbezeichnung kann an Absolventinnen/Absolventen von höheren technischen Lehranstalten (HTL) bzw. höheren land- und forstwirtschaftlichen Lehranstalten (HLFL) und an Personen mit gleichwertigen Kenntnissen verliehen werden.

Ingenieurtitel mit inländischer HTL/HLFL

Voraussetzungen für die Verleihung der Standesbezeichnung "Ingenieur":

  • Reife-/Diplomprüfung an einer inländischen HTL/HLFL
  • eine mindestens dreijährige fachbezogene Praxis, die gehobene Kenntnisse voraussetzt.

Ingenieurtitel ohne inländische HTL /HLFL

Voraussetzungen für die Verleihung der Standesbezeichnung "Ingenieur":

  • Zeugnisse über gleichwertige fachliche und allgemeine Kenntnisse, wie sie an den österreichischen HTLs/HLFLs bis zur Reife-/Diplomprüfung vermittelt werden und
  • eine mindestens sechsjährige, zu den erworbenen Kenntnissen fachbezogene Praxis, die gehobene Kenntnisse voraussetzt.

Ausführliche Informationen zum Thema "Ingenieur" finden sich auf HELP.gv.at.

Stand: 11.07.2017
Hinweis
Abgenommen durch:
Bundeskanzleramt – HELP-Redaktion
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: