Begriffslexikon

Oder wählen Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Begriffs aus:

Auswärtsgeschäft

Wenn ein Vertrag zwischen einer Konsumentin/einem Konsumenten und einer Unternehmerin/einem Unternehmer außerhalb der Geschäftsräume des Unternehmens abgeschlossen wurde, liegt ein sogenanntes "Auswärtsgeschäft" oder ein "Außergeschäftsraumvertrag" vor. Beispiel: Vertragsabschluss in der Wohnung oder auf der Straße. Früher wurden derartige Geschäfte als "Haustürgeschäfte" bezeichnet.

In der Regel können Konsumentinnen/Konsumenten innerhalb von 14 Tagen von einem Auswärtsgeschäft zurücktreten. Die Rücktrittserklärung ist an keine bestimmte Form gebunden. Aus Beweisgründen wird jedoch empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

Stand: 06.08.2018
Hinweis
Abgenommen durch:
HELP-Redaktion
Bewertung
War diese Information hilfreich? *: